Plank: LK Österreich richtet Ausschuss für biologische Landwirtschaft ein

Zentrales Meinungsbildungs-Gremium für gesamte Biolandwirtschaft

Wien (OTS) - "Die LK Österreich hat einen eigenen Ausschuss für die biologische Landwirtschaft eingerichtet. Damit wollen wir der großen Bedeutung der Biolandwirtschaft in Österreich Rechnung tragen. Dieser Ausschuss bildet die gesamte biologische Landwirtschaft in Österreich ab. Er fungiert als zentrales Meinungsbildungsgremium für die anstehenden Entscheidungen im Bereich der Biolandwirtschaft innerhalb der gesetzlichen Interessenvertretung", erklärte Josef Plank, Generalsekretär der LK Österreich, anlässlich der heutigen konstituierenden Sitzung des Ausschusses für biologische Landwirtschaft, der nach dem Beschluss der Präsidentenkonferenz vom Jänner 2017 eingerichtet wurde.  

Vorsitz übernimmt Theresia Neuhofer 

Den Vorsitz des Bioausschusses übernimmt die Salzburger Landtagsabgeordnete und Landeskammerrätin der LK Salzburg, Theresia Neuhofer. "Einerseits gilt es, die Biolandwirtschaft gemeinsam mit den Biobäuerinnen wie auch -bauern weiterzuentwickeln und andererseits die rechtlichen Rahmenbedingungen für die biologische Landwirtschaft mitzugestalten. Wir werden auch die Position Österreichs in den EU-Gremien in Brüssel einbringen und so die heimische Biolandwirtschaft stärken", sagt Neuhofer zu den Zielen des Gremiums. Der neue Ausschuss wird anlassbezogen stattfinden und gemeinsame Positionen zu inhaltlichen Fragestellungen erarbeiten. Die Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Branchen im Ausschuss repräsentieren die Vielfalt der österreichischen Biolandwirtschaft. 

Biolandwirtschaft: Großes Wachstum 

Die Biolandwirtschaft in Österreich wächst weiter. So steigt die Anzahl der Betriebe und gerade viele junge Bäuerinnen wie auch Bauern sehen in der biologischen Wirtschaftsweise eine Möglichkeit, mit ihrem Betrieb ein Auskommen zu finden. 19% der heimischen Betriebe (21.800) beziehungsweise 22% der landwirtschaftlich genutzten Flächen (570.000 ha) werden nach den Richtlinien für biologische Landwirtschaft bewirtschaftet. Neuhofer dazu: "Mit der steigenden Anzahl an Biobetrieben werden auch die Herausforderungen in diesem Bereich immer vielfältiger und komplexer: Die Vermarktung, der Klimawandel, der steigende Bürokratie-Aufwand und der Dialog mit den Konsumenten werden zentrale Themen in naher Zukunft sein. Wir wollen diese Herausforderungen im Ausschuss aktiv diskutieren sowie Lösungen beziehungsweise Wege für unsere Biobäuerinnen und -bauern aufzeigen." (Schluss)

  


Rückfragen & Kontakt:

Kontakt LK-Pressestelle:
Dr. Josef Siffert
Tel.- Nr. 01/53441-8521
E-Mail j.siffert@lk-oe.at

Für fachliche Fragen:
DDipl.-Ing. Sylvia Schindecker
Tel.-Nr. 01/53441-8546
E-Mail s.schindecker@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0003