FP-Mahdalik: Wiener Berufsfeuerwehr zum 1.Mai-Aufmarsch der SPÖ vergattert?

Wien (OTS) - "Wer heute die langen Reihen der Wiener Berufsfeuerwehr in Uniform von der Hauptfeuerwache Am Hof über die Freyung in Richtung Rathausplatz marschieren sah, dem beschlich der leichte Verdacht, dass diese eventuell von der zuständigen SPÖ-Stadträtin Brauner und dem selbsternannten Oberfeuerwehrmann Kopietz zur 1.Mai-Inszenierung der SPÖ vergattert wurden", meint FPÖ-Landesparteisekretär Stadtrat Toni Mahdalik. Ob die engagierten Retter dies in der Dienstzeit tun müssen oder ihnen mit sanftem Druck sogar ein freier Tag mit ihren Familien verwehrt wurde, wird noch zu klären sein.

So oder so sind nicht die Feuerwehrleute selbst, welche sich unseres vollen Respekts und Danks für ihre gefährliche Arbeit sicher sein können, verantwortlich, sondern die politisch Zuständigen und dunkelrote Führungsspitze der Berufsfeuerwehr. "Auf jeden Fall hätten es die bestens ausgebildeten Lebensretter nicht verdient, zum Füllen des Rathausplatzes und Jubeln abkommandiert zu werden", betont Mahdalik. (Schluss)otni   


Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Toni Mahdalik
Leiter Pressestelle FPÖ Wien
0664/1307815
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001