1.Mai - Stronach/Lugar: Die Österreicher brauchen Arbeitsplätze, keine Lippenbekenntnisse!

Wien (OTS) - „SPÖ-Kanzler Kern spricht wie seine Vorgänger vor den Fähnchen schwingenden Genossen von mehr Arbeit für die Österreicher und Österreicherinnen. Aber gleichzeitig hat er hunderttausende Flüchtlinge und Arbeitsmigranten ins Land geholt, für die es keine Jobs gibt“, kritisiert Team Stronach Klubobmann Robert Lugar zum Tag der Arbeit. Und weiter: „Unsere Österreicher brauchen Arbeit! Die Lippenbekenntnisse beim Maiaufmarsch helfen der bald halben Million Arbeitslose nicht!“

Die „Doppelstrategie der Roten - den Bürgern Jobs zu versprechen und dann Arbeitslose ins Land zu lassen -, ist zu verurteilen“, so Lugar. Denn jeder ins Land geholte Zuwanderer ist ein unmittelbarer Konkurrent zu einem Österreicher, der Arbeit sucht. Deshalb fordert der Team Stronach Klubobmann einen „Einwanderungsstopp, damit wir Arbeitsplätze für unsere Bürger finden, statt sie von der Arbeitslosigkeit in die Armut abgleiten zu lassen!“ 

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001