„DIE.NACHT“: Jakob Seeböck und Tomas Zierhofer-Kin bei „Willkommen Österreich“ am 2. Mai

Außerdem: „Pratersterne“ und „BÖsterreich“

Wien (OTS) - Massentaugliche Fernsehunterhaltung vs. gehobene Bühnenkunst: In einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 2. Mai 2017, um 22.00 Uhr in ORF eins sprechen Stermann und Grissemann mit „Soko Kitzbühel“-Darsteller Jakob Seeböck – der auch in einer neuen Folge um 20.15 Uhr zu sehen ist – und Festwochen-Intendant Tomas Zierhofer-Kin über deren Bedürfnisse und die des Publikums. Am Ende der Sendung steht Avec auf der „Willkommen Österreich“-Showbühne. Gleich danach um 23.00 Uhr gehen dann wieder die „Pratersterne“ am „DIE.NACHT“-Himmel auf. Host Hosea Ratschiller begrüßt in der fünften Folge des ORF-Stand-up-Comedy-Formats mit Flüsterzweieck, BlöZinger und Clemens Haipl & Herbert Knötzl gleich drei Duos auf der Bühne im Wiener Szenelokal „Fluc“. Außerdem ist Ö3-Mann Gernot Kulis mit dabei. Und um 23.30 Uhr gibt es bei „BÖsterreich“ ein Wiedersehen mit Robert Palfrader und Nicholas Ofczarek.

„DIE.NACHT“ am 2. Mai im Überblick

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.00 Uhr

Jakob Seeböck ist Hauptdarsteller in einer der erfolgreichsten Krimiserien des Landes. Seit 2009 spielt er Major Lukas Roither in „Soko Kitzbühel“. Die Schauspielerei wurde dem Wiener in die Wiege gelegt. Den Satz „lern etwas Gescheites“ musste er sich von Vater Herwig Seeböck und Mutter Erika Mottl wohl nie anhören. Im Juni löst Jakob Seeböck als Fernseh-Major seinen 100. Fall. Die Rolle bringt nicht nur Bekanntheit, sondern verlangt auch den halbjährlichen Umzug von Wien nach Tirol. Außerdem muss Jakob Seeböck aus versicherungsvertraglichen Gründen auf sein Hobby Motorradfahren verzichten. Wie bringt der zweifache Vater Familie und Karriere unter einen Hut? Wie bekommt er ohne aufs Bike zu steigen den Kopf frei?

Fernsehunterhaltung zur Primetime ist nicht seine Sache. Tomas Zierhofer-Kin hat für die Wiener Festwochen ein Programm zusammengestellt, das sich mit der Schlagzeile „So anders war es noch nie“ zusammenfassen lässt. Die 44 Produktionen aus 28 Ländern verbindet das Thema „Grenzwertigkeit“. „Traiskirchen – Das Musical“, ein von Kindern betriebener Frisiersalon (Haircuts by Children) oder auch antifaschistische Ballett-Workshops in der Lugner City (Anti-Fascist Ballet School) stehen auf dem Programm. Stermann und Grissemann sprechen mit Festwochen-Intendant Tomas Zierhofer-Kin über Bühnenkunst und ihre Rezipientinnen und Rezipienten.

Der ORF widmet den Wiener Festwochen traditionell einen Programmschwerpunkt und zeigt u. a. die Eröffnung live – am Freitag, dem 12. Mai 2017, um 21.20 Uhr in ORF 2. Details zu allen Programmpunkten unter presse.ORF.at

Wie eindringlich leise Töne sein können, beweist am Ende der Sendung die österreichische Musikerin Avec. „What if we never forget“ heißt das erste Album der 21-Jährigen, die schon mit ihrer allerersten Single „Granny“ Musikpresse und -fans begeistern konnte. Am Dienstag gibt sie ihren Song „Waiting for“ in „Willkommen Österreich“ zum Besten.

„Pratersterne“: Mit Kulis, Flüsterzweieck, BlöZinger und Haipl & Knötzl um 23.00 Uhr

Ö3-Mann Gernot Kulis schildert Hosea Ratschiller und dem Publikum des „Fluc“ die Nachteile des Berühmtseins im Umgang mit der Polizei. Das Frauenduo „Flüsterzweieck“ trifft exakt den Tonfall eines verliebten Paares, das Männerduo „BlöZinger“ eher den eines Gesprächs im Altersheim. Und als drittes Duo des Abends manövrieren Clemens Haipl und Herbert Knötzl durch die Untiefen des Absurden.

„BÖsterreich: Nackte und Minister“ um 23.30 Uhr

Der Herr Minister braucht einen Popularitätsschub. So mischt er sich unters „einfache Volk“ und besucht eine Therme. Aber auch ohne Kleider lassen er und seine Security Standesunterschiede deutlich heraushängen. Besonders, als ein ihm untergebener Beamter in der Sauna angetroffen wird. Außerdem lernt man einen durchdrehenden zen-buddhistischen Masseur, ein Paar mit seltsamen Vorlieben und das Thermenmaskottchen kennen. Gäste sind: Julia Cencig, Doris Hindinger, Michael Gampe, Christian Dolezal.

Alle Sendungen der „DIE.NACHT“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004