FPÖ-Darmann: „Die einzige Bezügeänderung, die sich die Kärntner Regierungskoalition verdient hätte, ist eine Kürzung!“

Klagenfurt (OTS) - Hinsichtlich des am kommenden Dienstag anstehenden Beschlusses in der Landesregierung zur Erhöhung der Bezüge der Kärntner Landespolitiker um 1,008 % erklärt der Kärntner FPÖ-Obmann Landesrat Mag. Gernot Darmann, dass er angesichts der aktuellen Lage in Kärnten gegen eine generelle Politiker-Gehalterhöhung ist.

„Während sich die rot-schwarz-grüne Stillstandskoalition beharrlich weigert, den Kärntnerinnen und Kärntnern hunderte Millionen Euro durch Nachverhandlungen in der Heta-Causa zurück zu geben, fällt sie im gleichen Atemzug nochmal dem Steuerzahler durch eine Erhöhung der Politiker-Gehälter in den Rücken! Die Kärntner Regierungskoalition hätte sich für ihr nachhaltiges Agieren gegen die Interessen der Kärntnerinnen und Kärntner und für ihre Politik des Stillstandes nur eine Bezügeänderung verdient: eine Kürzung!“, erklärt der FPÖ-Obmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001