Wien-Alsergrund: Ein Verletzter Polizist nach Widerstand

Wien (OTS) - Am 28. April 2017 gegen 14.30 Uhr kam es im Bereich der Spitalgasse zu einem Streit zwischen einem Mitarbeiter und einer Partei. Dieser endete in Handgreiflichkeiten wobei ein 20-Jähriger versuchte einen 27-Jährigen am Hals zu würgen. Auch durch die einschreitenden Beamten ließ sich der junge Mann nicht beruhigen und wurde zunehmend aggressiver. Er begann wild um sich zu schlagen und zu treten wobei er einen Polizisten am Knie verletzte. Bei der Festnahme setzte er ebenfalls heftige Gegenwehr und versuchte die einschreitenden Beamten mehrmals zu beißen. Der 20-Jährige wurde festgenommen und angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004