Währing: Lesung „Tante Jolesch“ mit Wolfgang Hübsch

Zählkarten für Rezitationsabend am 10.5.: Tel. 4000/18 110

Wien (OTS/RK) - Kammerschauspieler Wolfgang Hübsch liest am Mittwoch, 10. Mai, im Amtshaus Währing (18., Martinstraße 100, 2. Stock) aus dem bekannten Werk von Friedrich Torberg: „Die Tante Jolesch (oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten)“. Die Lesung trägt den verheißungsvollen Titel „Geliebte alte Tante Jolesch“ und fängt um 19.30 Uhr an. Das Publikum lernt eine witzige, schlaue Jüdin näher kennen, die unentwegt einen guten Ratschlag parat hat. Die Hommage an die legendäre „Tante Jolesch“ sorgt für herzhafte Lacher und es lohnt sich auch auf die feinen Zwischentöne zu achten. Organisiert wird die Veranstaltung vom Kulturverein „Initiative Währing“. Der Zutritt ist kostenlos, Spenden werden erbeten. Zählkarten für den erheiternden Abend sind im Büro der Bezirksvorstehung Währing im 1. Stock im Amtsgebäude Martinstraße 100 erhältlich. Informationen dazu: Telefon 4000/18 110, E-Mail post@bv18.wien.gv.at.

Allgemeine Informationen:
Kammerschauspieler Wolfgang Hübsch:
www.wolfgang-huebsch.at
Kulturverein „Initiative Währing“:
www.kulturinitiative18.at
Veranstaltungen im 18. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/waehring/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017