Fernsehfonds Austria: Erstausstrahlung der Dokumentation über Maria Theresia

Maria Theresia im Spannungsfeld von politischer und privater Person

Wien (OTS) - Die vom Fernsehfonds Austria geförderte Dokumentation "Maria Theresia – Majestät und Mutter" wird am Dienstag, dem 2. Mai um 21:05 Uhr erstmals ausgestrahlt. ORF 2 zeigt sie im Rahmen von Universum History und des Themenschwerpunktes anlässlich des 300. Geburtstags von Maria Theresia.

Hergestellt wurde die Dokumentation von der Interspot Film-Gesellschaft m.b.H. um Gesamtherstellungskosten von knapp 450.000 Euro, die Förderung durch den Fernsehfonds Austria belief sich auf 112.500 Euro.

Die Dokumentation legt einen Fokus auf das Spannungsfeld zwischen der politischen und der privaten Person Maria Theresia. Als eine der mächtigsten Regentinnen in der Geschichte Europas führte sie Kriege und brachte eine Vielzahl von Reformen auf den Weg. Zudem war sie Mutter von 16 Kindern, die sie zum Teil für ihre Bündnispolitik in Europa "einsetzte". Ihre jüngste Tochter, Maria Antonia (Marie Antoinette) etwa wurde mit dem französischen Kronprinzen, dem späteren Ludwig XVI. verheiratet. Erst jüngst entdeckte Briefe von Maria Theresia an ihre ehemalige Hofdame Sophie Enzenberg illustrieren die inneren Konflikte, die sich aufgrund ihrer Rollen als Majestät und Mutter ergaben.

Kulisse für "Maria Theresia – Majestät und Mutter" waren unter anderem das Schloss Schönbrunn, das Palais Liechtenstein, Schloss Hof und Schloss Tratzberg.

Über den Fernsehfonds Austria

Der Fernsehfonds Austria, eingerichtet bei der RTR, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den Fernsehfonds Austria sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
MMag. Daniela Andreasch
+43 1 58058-106
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0001