Festnahme eines mutmaßlichen Wohnungseinbrechers

Wien (OTS) - Am 26.04.2017 bemerkte gegen 21:55 Uhr ein Bewohner eines Wohnhauses in der Paracelsusgasse (3. Bezirk), wie jemand im Innenhof in Fenster hineinleuchtete. Als der Lichtsensor ausgelöst wurde, versteckte sich dieser Mann zunächst auf einem Baugerüst. Alarmierte Polizeikräfte stellten in dem Innenhof einen Sack mit Einbruchswerkzeug sicher, der Tatverdächtige flüchtete indes zu Fuß. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, die am Treppelweg beim Donaukanal endete. Ein Diensthundeführer führte dort mit seinem Hund „Argos“ einen Stöbereinsatz im Buschwerk durch. Dabei konnte der Geflüchtete durch „Argos“ im Donaukanal bis zur Brust im Wasser kauernd gestellt werden. Der 51-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004