OFID Benefiz-Kunstauktion: 60.000 EURO für Integrationsprojekte des Roten Kreuzes

Wien/Salzburg/Graz/Linz/Krems/Klagenfurt/Innsbruck/St. Poelten (OTS) - OFID - der OPEC Fonds für Internationale Entwicklung- unterstützt viele Initiativen zur Integration von Flüchtlingen in seiner Gaststadt Wien. Dadurch soll der Verbundenheit mit Flüchtlingen Ausdruck verliehen werden.

„Unser Einsatz und unsere Unterstützung lokaler Initiativen zur Integration jener die vor Krieg und Gewalt flüchten ist in diesen Zeiten von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, wie dem Österreichischen Roten Kreuz, essentiell,“ betonte Suleiman J. Al-Herbish, Generaldirektor des OFID.

Gestern lud OFID in Kooperation mit Sotheby’s bereits zum zweiten Mal zur Benefiz-Kunstauktion zugunsten des Österreichischen Roten Kreuzes ins Palais Deutschmeister, dem Hauptsitz des Fonds. Hermann Nitsch, Herbert Brandl, Daniel Richter, Peter Kogler und Markus Prachensky sind nur einige wenige der bedeutsamen Künstler, die nebst Galerien und Sammlern Werke für den guten Zweck zur Verfügung gestellt haben. Mit dem erzielten Gesamterlös von über 60.000 Euro werden Integrationsprojekte des Österreichischen Roten Kreuzes unterstüzt.

Deutschkurse für Flüchtlinge

„Um heute zu verhindern, dass junge Menschen später in Notlagen geraten, arbeitslos werden oder von Armut betroffen sind, ist insbesondere eines wichtig: Bildung“, sagt Michael Opriesnig, stellvertretender Generalsekretär bei der Benefiz-Kunstauktion gestern. „Daher führt das Rote Kreuz Deutschkurse für Flüchtlinge durch und hilft Kindern beim Lernen für die Schule. Ein großes Dankeschön an OFID, Sotheby’s, die Künstler und an alle Mitbietende, dass sie uns bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen.“

60.000 Euro für den Guten Zweck

Mit 80 ausgewählten Losen war die sorgfältig kuratierte Benefiz-Kunstauktion auch in diesem Jahr mit über 150 Gästen gut besucht. Andrea Jungmann, Geschäftsführerin von Sotheby’s Österreich, Ungarn und Polen leitete die Auktion und animierte die interessierten Besucher groβzügig mitzubieten. Neben namenhaften österreichischen Künstlern wie Peter Kogler und Hermann Nitsch haben unter anderem auch sechs renomierte syrische Künstler Arbeiten für den Abend gespendet. Das Highlight des Abends war die Arbeit von Daniel Richter welche den höchsten Preis von 6.500 Euro erzielte.

*OFID ist eine internationale Organisation zur Finanzierung von Etnwicklungshilfe. OFID wurde im März 1975 anlässlich der OPEC-Konferenz in Algiers, Algerien, von den Mitgliedsstaaten der Organisation der Erdöl exportierenden Länder (OPEC) ins Leben gerufen und begann seine Tätigkeiten im Jänner 1976. Das vorrangige Ziel von OFID ist, die finanzielle Zusammenarbeit und Solidarität zwischen OPEC-Mitgliedsstaaten und anderen Entwicklungsländern zu verstärken, inbesondere im Bereich der Süd-Süd Kooperation. OFID unterstützt schwerpunktmäβig ärmere Länder mit niedrigem Einkommen. Neben Darlehen im Bereich der Projekt- und Programmhilfe sowie zur Unterstützung der nationalen Zahlungsbilanz vergibt OFID auch Subventionen. Bis dato, haben 134 Länder weltweit von OFID’s finanzieller Unterstützung profitiert.

Rückfragen & Kontakt:

Lilian Al-Bazaz
Email: l.al-bazaz@ofid.org
Tel.: +43 1 515 64 286

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009