„Eco“ über Reformen des Sozialversicherungssystems, Chinesen auf Einkaufstour in Österreich und Konkurrenz durch Billigflieger

Am 27. April um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Angelika Ahrens präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 27. April 2017, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Rücktritt rüttelt auf – wie krank die Kassen wirklich sind

Es war ein ungewöhnlicher Schritt – der Rücktritt von Ulrike Rabmer-Koller als Vorsitzende des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger. Rufe nach Reformen des komplizierten Sozialversicherungssystems sind nicht neu, dass aber die Chefin nach nur 16 Monaten das Handtuch wirft, lässt für ihren Nachfolger nichts Gutes erahnen. Österreich weist in Europa eine der höchsten Pro-Kopf-Ausgaben für Gesundheit aus. Trotzdem sind Patientinnen und Patienten, Ärztinnen und Ärzte sowie Ökonomen unzufrieden. „Eco“ zeigt die großen Probleme unserer Krankenversicherungen und stellt Ideen vor, wie das System reformiert werden könnte. Bericht: Hans Wu und Alexandra Siebenhofer.

Günstig fliegen: Billigflieger setzen traditionellen und großen Fluglinien zu

In Europa sind immer mehr Billigflieger unterwegs. Das freut die Konsumenten, die um wenig Geld attraktive Ziele ansteuern können. Allerdings haben die niedrigen Flugpreise und die vielen Konkurrenten auch Folgen für die gesamte Branche. Aktueller Fall: Die Alitalia steht vor dem Bankrott. Die traditionelle italienische Fluglinie mit ihren 12.000 Beschäftigten kämpft ums Überleben. Sie muss saniert werden und braucht dringend frisches Kapital. Ein weiterer Fall: Die Fluglinie Fly Niki musste vor kurzem aufgrund finanzieller Probleme der Muttergesellschaft Air Berlin mehrere Flüge einstellen. Nun steht die Billig-Fluglinie, die einst von Niki Lauda gegründet wurde, vor einer Umstrukturierung. Auf der anderen Seite machen Billigflieger wie Ryan Air und Easy Jet mit ihren günstigen Kostenstrukturen den großen Luftlinien beinharte Konkurrenz. Auch der Lufthansa, zu der die Austrian Airlines gehören. Einig sind sich die Beteiligten in einem Punkt: Es gibt in Europa zu viele Fluglinien, die Konsolidierung wird seit Langem erwartet. Doch es ist nicht absehbar, welche Fluglinien überleben werden. Bericht: Hans Wu und Emanuel Liedl.

Chinesen suchen Top-Betriebe: Investoren auf Einkaufstour in Österreich

Das Interesse chinesischer Investoren an europäischen Unternehmen wächst. Besonders gefragt sind High-Tech-Unternehmen aus den Bereichen Robotik, Biotechnologie und Umwelttechnik. In Österreich sind es vor allem hochspezialisierte Nischenunternehmen, sogenannte „Hidden Champions“, an denen chinesische Investoren interessiert sind. Gefragt sind Topbetriebe und führende Technologien. Allerdings ist diese Einkaufslaune so manchem Experten nicht geheuer. Von einem „Ausverkauf“ ist die Rede – und prominente Industriekapitäne befürchten, dass Know-how nach Fernost abwandern könnte. „Eco“ berichtet über das gesteigerte Interesse chinesischer Investoren und besucht österreichische Unternehmen, die bereits in chinesischer Hand sind. Bericht: Alexandra Siebenhofer.

„Eco“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001