MQ: Andy Rementer zeichnet Sommerkampagne

Wien (OTS) - Der international renommierte US-amerikanische Künstler Andy Rementer hat in Zusammenarbeit mit der Designagentur Rosebud die Sujets für die aktuelle Sommerkampagne des MuseumsQuartier Wien zum Thema „Movement“ entworfen. Die Motive zeigen bunte, selbstbewusste Figuren, die für Aktion und positive Kommunikation, Kurzweil statt Stillstand eintreten. Die neue Kampagne ist ab morgen im MQ sowie in ganz Wien zu sehen.

Stilistisch ist Andy Rementer von den urbanen Kulturen rund um den Globus beeinflusst und repräsentiert eine universelle, global relevante grafische Sprache. Seine Figuren tragen Transparente mit Aufschriften wie „Art not War“, „Act Now“, „Change“, „Free Hugs“, „Make it happen“, „Yes“ oder „Welcome“ und fordern positiv zum Handeln auf. Sie haben einmal menschliche, einmal tierische Gesichtszüge, sie tanzen, malen, hören Musik, sitzen auf einem MQ Hofmöbel, halten ein Transparent in die Höhe, oder geben sich ein „High Five“. Das MQ ist bunt, überraschend, tolerant, freundlich, multikulturell, tiefgründig.

„Movement ist das Motto unseres diesjährigen Sommerschwerpunkts. Von Juni bis September wird es eine Collage an Bewegung über das gesamte Areal hinweg geben. Die Kampagne unterstreicht diesen Aspekt und steht für den offenen Charakter unserer BesucherInnen sowie das vielfältige Angebot im MQ. Mit Andy Rementer haben wir zudem einen der derzeit gefragtesten Illustratoren gewonnen, der das Thema gemeinsam mit unserer Designagentur Rosebud optimal in Szene setzt“, so MQ-Direktor Christian Strasser.

„Wir wollten eine Sommerkampagne, die durch ihre Form und ihre Geste auffällt, die in unsere Zeit passt und die für das eintritt, wofür das MuseumsQuartier steht. Das MQ ist dabei Ausgangs- und Mittelpunkt einer ‚Bewegung‘, die alle einlädt teilzunehmen. Sie ruft augenzwinkernd dazu auf, sich selbst bzw. etwas zu bewegen und zu ändern. Sei es um durch Begegnungen mit Menschen, durch Auseinandersetzung mit Kunst der sommerlichen Lethargie zu entkommen, sei es um die Welt zu verändern oder schlichtweg Teil der MQ Bewegung zu werden“, so Ralf Herms von Rosebud.

Andy Rementer wuchs in den USA auf. Nachdem er einen Master in Grafikdesign an der University of the Arts in Philadelphia gemacht hatte, ging er für zwei Jahre nach Fabrica in Norditalien, wo er sich in einem künstlerischen Kollektiv mit visueller Kommunikation beschäftigte. Andy Rementers künstlerische Arbeit war bisher in Einzel- und Gruppenausstellungen in Museen und Galerien in New York, Berlin, London, Paris, Mailand, Venedig, Tokio, Seoul und vielen anderen Städten zu sehen. Er lehrt und gibt Lectures an Universitäten in Europa und den USA.

Rückfragen & Kontakt:

Presse MQ
Mag. Irene Preißler
[+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
ipreissler@mqw.at
www.mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001