Mitterlehner will Hochschulfinanzierung reformieren und Studienabschlüsse erhöhen

Wissenschaftsminister in der Aktuellen Stunde des Nationalrats: Budget aufstocken, neue Eignungsverfahren und Zugangsregelungen ermöglichen

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Für eine vernünftige Systemumstellung der Hochschulfinanzierung sprach sich heute, Mittwoch, Wissenschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner in der Aktuellen Stunde im Nationalrat aus: „Wir stellen damit mehr Qualität für Forschung und Lehre sicher. Studierende und Universitäten werden profitieren, die Studienabschlüsse steigen", erwartet Mitterlehner.

Das Hochschulsystem habe mit mehreren Herausforderungen zu kämpfen:
60 Prozent aller Studierenden belegen nur 20 der 160 möglichen Studienrichtungen. Die Abbruchraten liegen in einigen Studienrichtungen, wie etwa den Fremdsprachen oder den Rechtswissenschaften, bei über 70 Prozent. „Ein freier Unizugang gewährleistet also nicht wirklich einen Abschluss“, so Mitterlehner. Eine weitere Konsequenz ist, dass in vielen Fächern die Forschung zu kurz kommt. Daher müsse man hier mit einem anderen System gegensteuern.

Im Zuge der Reform will Mitterlehner einerseits das Universitätsbudget weiter aufstocken und andererseits durch eine bewusstere Studienwahl bessere Betreuungsverhältnisse zwischen Studierenden und Lehrenden ermöglichen. Das neue Modell sieht daher neben Eignungsverfahren wie Motivationsschreiben oder Selbsttests auch weitere Zugangsregelungen an den Universitäten vor. Ein allzu beliebiger Zugang nütze weder Studierenden noch Universitäten, betont der Wissenschaftsminister.

Der Koalitionspartner kenne das Modell bereits, die Universitätenkonferenz habe das Modell grundsätzlich unterstützt, Details seien zu verhandeln. "Die neue Finanzierung ist jedenfalls eine große Chance für Österreich und notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs und die Zukunftsfähigkeit von Studierenden in allen Bereichen zu erhöhen", schloss Mitterlehner. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001