Ellensohn: Unterstützung für das von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou entwickelte Heumarkt-Projekt

Der Grüne Klub stellt sicher, dass im Gemeinderat eine rot-grüne Mehrheit die Widmung beschließen wird

Wien (OTS) - "Nach intensiven partei- und klubinternen Beratungen wird es im Gemeinderat eine rot-grüne Mehrheit für die Widmung auf dem Heumarkt-Areal geben", stellt Klubobmann David Ellensohn unmissverständlich fest. "Auch in schwierigen Situationen müssen Entscheidungen getroffen werden".

„Wir hatten abzuwägen: Sachargumente beim umstrittenen Widmungsakt, wie etwa die Absicherung des Eislaufvereins, politische Argumente, wie die wichtige Handlungsfähigkeit der rot-grünen Stadtregierung auf Landes- aber auch auf Bezirksebene, Grün-Interna wie das Ergebnis der Urabstimmung, sowie das verfassungsmäßig verankerte freie Mandat der Abgeordneten.“

„Es warten wichtige Herausforderungen auf uns, wie etwa ein gutes Verhandlungsergebnis bei der Mindestsicherung oder der dringend notwendige Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel in den Außenbezirken. Um die wichtigen Aufgaben der Zukunft zu meistern, brauchen wir Grüne einen verlässlichen Koalitionspartner. Die Mindestsicherung wird in Wien seit sieben Monaten intensiv und gut verhandelt und liegt auf dem Tisch: Wir gehen davon aus, dass unser Koalitionspartner zu seinem Wort steht und die Feilscherei über Wartefristen endlich beendet wird.

Die Wiener Grünen arbeiten seit sechs Jahren in Regierungsverantwortung intensiv und verlässlich für eine soziale, ökologische und solidarische Stadt. Diese Möglichkeit zur Mitgestaltung werden wir auch weiterhin auf allen Ebenen nutzen“, so Ellensohn abschließend.  

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001