Stronach/Steinbichler zu Stelzer: Fehlstart statt Neustart!

Wirtschaftsstandort Oberösterreich durch umfassende Verwaltungs- und Strukturreform fördern

Wien (OTS) - „Anstatt nachhaltige Lösungen für den ländlichen Raum oder Unterstützung für die vielen regionalen Klein- und Mittelgewerbetreibenden zu präsentieren, hatte der Neo-Landeshauptmann nur zahlreiche politische Floskeln parat. So sieht kein Neustart aus, eher ein Fehlstart“, kommentiert Team Stronach Wirtschaftssprecher Leo Steinbichler die Aussagen von Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer in der ORF-„Pressestunde“. Stelzer habe in den 55 Minuten einmal mehr bewiesen, dass die ÖVP ihre selbsternannte Rolle als „Anwältin des ländlichen Raums“ schon lange nicht mehr ernst nehme. „Schon jetzt hat Oberösterreich die fünffache Bürokratie Bayerns, liegt in internationalen Rankings knapp 100 Plätze hinter seinem deutschen Nachbarbundesland – hier gilt es anzusetzen, schleunigst eine umfassende Verwaltungs- und Strukturreform durchzuführen, wenn man den Wirtschaftsstandort Oberösterreich in die „Champions League“ bringen möchte, nicht nur beim schnellen Internet“, so Steinbichler. 

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002