FP-Mahdalik: Rot-Grün hat Ablaufdatum lange überschritten und verbreitet strenge Gerüche

Wann wird Wien von den Dilettanten erlöst?

Wien (OTS) - "Die politischen Partezetteln für Rot-Grün sind gedruckt, nur das Datum muss noch händisch eingefügt werden", sagt FPÖ-Landesparteisekretär Toni Mahdalik und fordert Bürgermeister Häupl sowie Vizebürgermeisterin Vassilakou auf, den Weg für Neuwahlen im Herbst freizumachen. Die Bundeshauptstadt war noch nie einer derart dilettantischen Koalition zweier Parteien ausgeliefert, in denen es nur noch drunter und drüber geht.

Die Arbeit für die Menschen in unserer Stadt wurde längst eingestellt, um sich dem Hauen und Stechen in den eigenen Reihen zu widmen. Auch wenn Bürgermeister Häupl dabei nur bis Dienstag zu Mittag mitmischt, bleiben immer noch genug Protagonisten für parteiinterne Gemetzel vor den Augen einer fassungslosen Öffentlichkeit. "Rot-Grün umwehen politische Leichengerüche, die bei der Bevölkerung zusehends Übelkeit erregen. Die Wiener FPÖ ist bereit für Neuwahlen, wir wollen Verantwortung übernehmen", betont Mahdalik abschließend. (Schluss)hu/gh   

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Toni Mahdalik
Leiter Pressestelle FPÖ Wien
0664/1307815
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001