Einbruchsdiebstahl

Polizei-Diensthund stellt mutmaßlichen Einbrecher

Wien (OTS) - Am 21.04.2017 wurde nach einem Hinweis gegen 20:20 Uhr ein Streifenwagen der Polizeidiensthundeeinheit zu einem Firmengelände der MA 48 in die Südrandstraße (23. Bezirk) wegen eines vermuteten Einbruchs beordert. Die Beamten konnten vor Ort zwei Personen beim Hantieren an einem Container wahrnehmen. Als die beiden Tatverdächtigen die Flucht ergriffen, wurden von einem Beamten vier Schreckschüsse zur Erzwingung der Anhaltung abgegeben. Darüber hinaus kamen die Hunde „Lino vom Saggautal“ und „Inja vom Saggautal“ zum Einsatz. Einer der Hunde konnte einen Flüchtenden schließlich mit einem gezielten Sprung stellen, dem zweiten Tatverdächtigen gelang vorerst die Flucht. Der 44-jährige Festgenommene befindet sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002