Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus: Raub

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung

Wien (OTS) - Am 16. März 2017 gegen 19.00 Uhr sprach der Beschuldigte einen 23-Jährigen im Bereich der U-Bahnstation Burggasse an und forderte von diesem eine Zigarette. Das Opfer gab ihm eine Zigarette, kam mit ihm kurz ins Gespräch und entfernte sich anschließend. Dabei folgte ihm der Beschuldigte bis in die WC-Anlage einer nahegelegenen Parkgarage. Dort schlug er dem 23-Jährigen, nachdem dieser sich wehrte, ins Gesicht und raubte sein Handy. Der junge Mann wurde mit einer Nasenbeinfraktur und einer kleinen Wunde über dem Auge in ein Krankenhaus gebracht.
Der Aussendung sind zwei Fotos des Tatverdächtigen angeschlossen. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien um Veröffentlichung der Bilder. Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01-31310-25100 erbeten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001