Großer Empfang im NÖ Landhaus nach der Wahl der neuen Landeshauptfrau

Ehrenbürgerschaft von Großharras für Mikl-Leitner – Ständchen von Militär- und Polizeimusik

St. Pölten (OTS/NLK) - Nach der gestrigen Sitzung des Niederösterreichischen Landtages, in der Dr. Erwin Pröll als Landeshauptmann verabschiedet und Mag. Johanna Mikl-Leitner zur Landeshauptfrau, Dr. Stephan Pernkopf zum Landeshauptfrau-Stellvertreter und DI Ludwig Schleritzko zum Landesrat gewählt wurden, spielte der Musikverein Großharras für die neue Landeshauptfrau auf. Außerdem wurde Mikl-Leitner die Ehrenbürgerschaftsurkunde ihrer Heimatgemeinde überreicht. Im Anschluss spielten die Militär- und Polizeimusik gemeinsam für Mikl-Leitner und Pröll ein Ständchen, bevor der Abend mit einem großen Empfang mit Gästen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Religion und Sport ausklang.

Landeshauptfrau Mikl-Leitner bedankte sich bei der Gemeinde und den Vereinen von Großharras „für den Besuch an diesem wirklich historischen Tag“ und „für die Gratulationen zu meiner neuen Aufgabe“. „Die wichtigsten Partner sind unsere Gemeinden und Bürgermeister“, betonte Mikl-Leitner, dass die Ehrenbürgerschaft eine „große Wertschätzung und Auszeichnung“ für sie sei.

Bürgermeister Josef Windpassinger wünschte im Namen von Großharras und den Vereinen der Heimatgemeinde von Mikl-Leitner alles Gute. Der Gemeinderat habe den einstimmigen Beschluss gefasst, die Landeshauptfrau zur Ehrenbürgerin von Großharras zu ernennen.

Im Anschluss an die Ehrenbürgerschaftsverleihung spielten die Militär- und Polizeimusik gemeinsam dem ehemaligen Landeshauptmann und der neuen Landeshauptfrau ein Ständchen. Ein letztes Mal wurde für Pröll der Schönfeld-Marsch vor seiner Rede gespielt. Er bedankte sich bei der Militär- und Polizeimusik „für die zweieinhalb Jahrzehnte lange Begleitung bei vielen Veranstaltungen“. Es sei „ein beeindruckender Vormittag“ gewesen, die neue Landeshauptfrau habe „einen sehr großen Vertrauensbeweis“ bekommen, wünschte ihr Pröll „alles erdenklich Gute, viel Freude und viel Kraft“.

Vor der Rede von Mikl-Leitner spielten die Militär- und Polizeimusik den Deutschmeister-Regimentsmarsch. Landeshauptfrau Mikl-Leitner sprach von einem „historischen Tag“, denn es sei auch der letzte Tag Erwin Prölls in politischer Verantwortung. „Du hast Niederösterreich zu einer Top Ten-Region in Europa geführt. Du hast Niederösterreich zu einem starken und selbstbewussten Bundesland gemacht“, so Mikl-Leitner zu Pröll. Es sei „eine ganz große Ehre, dass die Militär- und Polizeimusik heute gemeinsam für uns spielen“, führte Mikl-Leitner aus, dass Pröll in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten viele Herausforderungen gemeinsam mit dem Bundesheer und der Bundespolizei bestritten habe. Auch sie selbst sei durch das Bundesheer und die Bundespolizei in den letzten Jahren intensiv begleitet worden, etwa in ihrer Funktion als Innenministerin.

Eine Vielzahl an Gratulationen und Danksagungen für Mikl-Leitner und Pröll gab es beim gemeinsamen Empfang am Abend: u. a. von Bundeskanzler Mag. Christian Kern, Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner, Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka, Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter und Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002