François Hollande besucht die IVECO BUS Fabrik in Annonay

London (ots/PRNewswire) - Der Präsident der Französischen Republik, François Hollande, besuchte heute im französischen Annonay das Produktionswerk für Stadt- und Reisebusse von IVECO BUS, einer Marke von CNH Industrial N.V. (NYSE: CNHI /MI: CNHI). Der Besuch des Präsidenten zollte der Produktion von Bussen und Reisebussen Anerkennung, die auf ein Jahrhundert fundierte Erfahrung zurückblicken kann und heute die einzige ihrer Art im Land ist.

Präsident Hollande beobachtete den Produktionsprozess äußerst sorgfältig und informierte sich über die Prinzipien und die Umsetzung von modernsten Produktionsstrukturen auf Weltklasselevel. Der Standort Annonay verfügt über zwei Produktionslinien: eine für Stadtbusse und die andere für Reisebusse, insbesondere die Magelys Produktlinie, die zum "Reisebus des Jahres 2016" ernannt wurde. Der Präsident sah sich ebenfalls die Produktionslinie für Stadtbusse an, auf welcher der Urbanway und die Crealis-Busse hergestellt werden, die beide in Versionen für komprimiertes Erdgas (CNG), Biomethan und als Hybridbusse verfügbar sind. Busse, die mit alternativem Treibstoff fahren, machen derzeit mehr als 50 % der Produktion des Standortes aus, womit IVECO BUS in diesem Bereich führend ist. Die umfassende Produktpalette ist in der Lage, alle Anforderungen des Personentransportsektors zu erfüllen und hat IVECO BUS zu Frankreichs führender Marke und derzeit zur Nummer zwei in Europa gemacht.

In seiner Ansprache dankte Präsident Hollande den Mitarbeitenden am Standort für ihr Engagement bei dieser bedeutsamen industriellen Aktivität. Er wies ebenfalls darauf hin, dass die Strategien der derzeitigen Regierung den Erfolg dieses Sektors in Bezug auf Exporte unterstützen. Die Unterstützung französischer Institutionen kann unter anderem mit dem Einsatz von 151 mit Erdgas betriebenen Crealis Bussen in Baku, Aserbaidschan, und 350 Urbanway Stadtbussen in Astana, Kasachstan, die beide in Annonay hergestellt werden, zahlreiche positive Ergebnisse vorweisen.

Pierre Lahutte, President der Marke IVECO, dankte Präsident Hollande für seinen Besuch und unterstrich die Bedeutung der Energiewende, die bei IVECO BUS bereits zur Realität geworden ist. Iveco Bus hat im Jahr 2016 mit etwa 55 % mehr Urbanway und Crealis Stadtbusse mit emissionsarmen Motoren (CNG, Biomethan und Hybrid-Elektrisch) hergestellt als Euro VI Dieselbusse. Er hob ebenfalls die Bedeutung der "Origine France Garantie"-Zertifizierung hervor, die Annonay im Jahr 2013 erhielt. Diese Zertifizierung garantiert, dass mindestens 50 % eines hergestellten Produktes auch französischen Ursprungs sind und sie bietet zertifizierten Unternehmen Zugriff auf die Exportversicherung des französischen Kreditversicherers COFACE bei umfangreichen Exporten, wie den vorstehend genannten nach Baku und Astana.

IVECO BUS ist auf seine hohe Qualität stolz, die von einem Netzwerk mit 250 inländischen Zulieferern abhängt. Über die Garantie des Ursprungs eines Produktes hinaus bedeutet die Anerkennung seines Wertes auch die Anerkennung derer, die an seiner Herstellung mit hoher Professionalität und ihrem Know-how beteiligt sind. In Annonay sind mehr als 1.300 Mitarbeiter aus 37 Spezialgebieten beschäftigt.

Zum Abschluss seines Besuches präsentierte Präsident Hollande der IVECO BUS Fabrik die "Elysée Medaille". Seit dem Besuch von General De Gaulle im Jahr 1961 war dies der erste Besuch eines französischen Präsidenten in der Stadt Annonay.

CNH Industrial N.V. (NYSE: CNHI /MI: CNHI) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Investitionsgütersektor mit umfassender industrieller Erfahrung, einer breiten Palette von Produkten und weltweiter Präsenz. Jede einzelne Marke des Unternehmens ist in ihrem jeweiligen Industriesektor eine maßgebliche internationale Größe: Case IH, New Holland Agriculture und Steyr bei Traktoren und Landmaschinen; Case und New Holland Construction bei Baumaschinen; Iveco bei Nutzfahrzeugen; Iveco Bus und Heuliez Bus bei Nahverkehrs- und Reisebussen; Iveco Astra bei Steinbruch- und Baufahrzeugen; Magirus bei Feuerwehrfahrzeugen; Iveco Defence Vehicles in den Sparten Verteidigung und Zivilschutz; FPT Industrial bei Motoren und Getrieben. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.cnhindustrial.com

Contact Presse: Manfred Kuchlmayr Corporate Communications - Deutschland CNH Industrial Tel: +49 893 177 1120 E-Mail: mediarelations@cnhind.com

www.cnhindustrial.com

Logo -
https://mma.prnewswire.com/media/323658/CNH_Industrial___Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0009