Yilmaz: Wien weiß, worauf es bei Integration ankommt

10.000 zusätzliche Deutschkurse sind Investition in Zukunft

Wien (OTS/SK) - „Wien ist das Vorbild für Integration vom ersten Tag“, begrüßt SPÖ-Integrationssprecherin Nurten Yilmaz die 10.000 zusätzlichen Deutschkurse für AsylwerberInnen in der Stadt. „Die Stadt Wien weiß, worauf es bei Integration ankommt und macht eine sinnvolle Investition in die Zukunft: Sie baut Integrationshürden ab“, so Yilmaz. Denn noch immer sind mangelnde Deutschkenntnisse ein wesentliches Hindernis, um in den Arbeitsmarkt einzusteigen und an der Gesellschaft teilzuhaben. „Will man die Selbsterhaltung von AsylwerberInnen beschleunigen, müssen wir in ganz Österreich auf frühe Sprachkurse ohne Wartezeiten setzen“. ***** 

In Wien wird es zwischen Juli 2017 und Juni 2018 10.000 zusätzliche Deutschkurse für AsylwerberInnen geben. Das notwendige Geld wird zur Hälfte vom Europäischen Sozialfonds abgedeckt, zur anderen Hälfte vom Fonds Soziales Wien sowie vom Innenministerium bereitgestellt. Insgesamt stehen zehn Millionen Euro zur Verfügung. „Die Mittel sind sinnvoll eingesetzt und stehen in keinem Verhältnis zu den Kosten, die durch gescheiterte Integration entstehen. Die gesellschaftlichen und ökonomischen Kosten von fehlender Integration liegen um ein Vielfaches höher“, erklärte Yilmaz. (Schluss) ph/sc 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001