Iglo Cremespinat: Traditionsreiche Mahlzeit zum Gründonnerstag

Hochsaison für den beliebtesten Cremespinat Österreichs

Wien (OTS) - Rund um den Gründonnerstag kommt in Österreich traditionell Spinat auf den Teller. Dabei vertrauen die heimischen Spinat-LiebhaberInnen auf die typisch österreichische Rezeptur des Iglo Cremespinats. Seit fast 50 Jahren ist dieser hierzulande der beliebteste seiner Sorte. Das spiegelt sich auch in den Iglo Verkaufszahlen wieder: Etwa ein Viertel der Spinat-Jahresmenge wird vor Ostern verspeist. Aktuelle Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft stellen dem Spinat zudem ein exzellentes Zeugnis aus. Ebenfalls neu: Den beliebten Iglo Cremespinat kann man jetzt auch vegan bzw. laktose- und glutenfrei genießen. Anlässlich des Gründonnerstags erweitert Iglo sein Angebot an außergewöhnlichen und einfach zuzubereitenden Spinatrezepten – alles zum Nachkochen unter www.iglo.at

Tradition wird in Österreich großgeschrieben – das zeigt der Gründonnerstag jedes Jahr eindrucksvoll aufs Neue. Kaum ein Teller, der an diesem Tag nicht mit dem schon immer gern verspeisten Spinat befüllt wird. Iglo Österreich verkauft allein in dieser Zeit 52% der gesamten Jahresmenge an Cremespinat. Denn am liebsten greift man hierzulande zum Iglo Cremespinat – kombiniert mit Kartoffeln und Spiegelei. Was die wenigsten wissen: die klassische Gründonnerstags-Mahlzeit ist ein richtiges Powerpaket. Gemeinsam versorgen die drei Zutaten unseren Körper mit einer außergewöhnlich hochwertigen Kombination aus Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten.

Spinat kann Alterungsprozesse bremsen

Dabei kommt dem Spinat eine besondere Bedeutung zu. Mit seinem außergewöhnlich hohen Anteil an Antioxidantien und Folsäure ist Spinat ein richtiger Jungbrunnen. So stellt eine aktuelle wissenschaftliche Expertise dem Spinat ein mehr als gutes Zeugnis aus. Univ. Prof. Dr. Karl-Heinz Wagner vom Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Wien: „Bei Alterungsprozessen spielt vor allem oxidativer Stress, der nachweislich zellschädigend wirkt, eine große Rolle. Unerwünschte Folgen dieser Zellschädigung sind unter anderem Hautalterung und ein schleichender Verlust der Sehschärfe (=Makuladegeneration). Ausreichende Aufnahme an natürlichem Lutein und ß-Carotin, zum Beispiel aus Spinat, können dazu beitragen, diese Prozesse zu verlangsamen: Sie schützen vor UV-bedingter Hautschädigung und entzündungsbedingter Hautrötung, verbessern die Hautstruktur und neutralisieren freie Radikale in der Netzhaut des Auges. Ergänzt wird der Nährstoffcocktail im Spinat durch das B-Vitamin Folsäure. Auf diese ist der gesamte Körper bei der Zellerneuerung angewiesen.“ 

Spinat statt Supplemente

Mit einer 250g-Portion Spinat lassen sich 63 Prozent der täglich wünschenswerten Folsäuremenge und die tägliche Empfehlung für ß-Carotin abdecken. Für Lutein gibt es keine

Bedarfswerte, jedoch konnte die Schutzwirkung von Lutein auf die Augen bereits mit 10 mg/Tag erzielt werden. Eine Menge, die in nur 100 g Spinat steckt. Dabei betont Professor Wagner wie wichtig die Aufnahme ausschließlich über natürliche Lebensmittel ist: „Natürliches ß-Carotin aus Spinat wird im Verband mit vielen anderen wertvollen bioaktiven Substanzen aufgenommen. Alle zusammen sind wahrscheinlich für die gesundheitsförderliche Wirkung verantwortlich. Auch eine Überdosierung ist beim Naturprodukt ausgeschlossen.” Das Ganze ist also immer noch wertvoller als die Summe seiner Teile. Wagner rät daher gesundheitsbewussten Genießern zu regelmäßigem Spinatkonsum. 

Seit fast 50 Jahren der beliebteste Spinat Österreichs

1968 wanderten die ersten Packungen Iglo Cremespinat über die Ladentische. Seine „Heimat“ ist das Marchfeld, der Gemüsegarten Österreichs. Die langjährige Erfahrung der Marchfelder Gemüsebauern und der nährstoffreiche Boden sowie viele Sonnenstunden schaffen optimale Voraussetzungen für das Wachstum der Spinat-Pflanzen. Dank der Iglo Erntefrisch-Garantie – der Spinat ist innerhalb weniger Stunden vom Feld in der Packung – bleiben die wertvollen Vitamine im Spinat erhalten. Feinster Sauerrahm und die typisch österreichische Würzung sorgen für den einzigartigen Geschmack und machen ihn seit jeher zum beliebtesten seiner Art in ganz Österreich. Durch den Passiervorgang werden außerdem die Zellwände durchgängig gemacht. Somit schmeckt der passierte Spinat von Iglo nicht nur besonders fein und zart, sondern die wertvollen Nährstoffe der Blattzellen (besonders ß-Carotin) können auch optimal aufgenommen werden.  

NEU: Iglo Cremespinat vegan, laktose- und glutenfrei

Seit kurzem bietet Iglo seinen beliebten Cremespinat auch in einer laktose- und glutenfreien Variante an und reagiert damit auf die aktuellen Entwicklungen im Ernährungsverhalten der ÖsterreicherInnen. „Unser Anspruch ist es, den KonsumentInnen die bestmögliche Qualität für ihre individuellen Bedürfnisse zu bieten. Den Iglo Cremespinat laktosefrei haben wir auf den Markt gebracht, damit nun auch Menschen mit einer Unverträglichkeit ihren Spinat einfach und mit gutem Gefühl genießen können“, so Iglo Austria Geschäftsführer Felix Fröhner zur Sortiments-Erweiterung. Der Iglo Cremespinat laktosefrei entspricht zudem den Anforderungen an eine vegane Ernährung, wird in gewohnter Qualität im Marchfeld geerntet und kommt innerhalb weniger Stunden vom Feld in die Packung.  

Rezeptvielfalt zum Gründonnerstag

Alle, die dieses Jahr gerne etwas Neues zum Gründonnerstag servieren möchten, werden auf der Iglo Österreich Website fündig. Dort gibt es eine Vielzahl an einfachen Spinat-Rezepten, die für Abwechslung am Mittagstisch sorgen. Hier wird beispielsweise Bärlauch mit Spinat in Suppenform kombiniert, Blattspinat zu köstlichen, pikanten Muffins verarbeitet oder Junger Spinat zu leichten Spinatnockerln verarbeitet. Die Rezepte zum Nachkochen gibt’s unter www.iglo.at/rezepte.        

Iglo Cremespinat Factbox – Schon gewusst? 

  • Warum der Gründonnerstag eigentlich nichts mit grünem Essen zu tun hat: Der Name Gründonnerstag geht auf den althochdeutschen Begriff „grunen“ zurück und bedeutet „klagen, weinen“ und verweist auf den Tag, an dem Jesus am Ölberg weinte. 
  • Woher der geheimnisvolle Eisengehalt stammt: Die Legende rund um den hohen Eisengehalt von Spinat geht auf den Schweizer Wissenschaftler Gustav von Bunge zurück, der 1890 den Eisengehalt von 100 Gramm getrocknetem Spinat korrekt mit 35 Milligramm beziffert hat. Das Ergebnis wurde falsch abgeschrieben und auf frischen Spinat übertragen. Nichtsdestotrotz ist Spinat im Vergleich zu anderen Gemüsearten ein guter Eisenlieferant.

___________________________________________________________________________

Über Iglo Österreich

Die Iglo Austria GmbH mit Sitz in Wien ist bereits seit über 50 Jahren in Österreich tätig und Marktführer im Bereich Tiefkühlkost. Das Unternehmen wird von Felix Fröhner als Geschäftsführer geleitet und ist Teil der Nomad Foods Group, die in derzeit 17 Ländern Tiefkühlprodukte vertreibt. In Österreich zählt Iglo mit rund 240 Produkten, darunter ein breites Sortiment an Fisch und Meeresfrüchten, Gemüse und Kräutern, Geflügelspezialitäten sowie Fertiggerichten und Mehlspeisen, zu den bekanntesten Marken im heimischen Lebensmittelhandel. Das Unternehmen setzt sich für eine ressourcenschonende, nachhaltige Produktionsweise ein. Alle Produkte entsprechen höchsten Qualitätsstandards, werden ohne zugesetzte Geschmacksverstärker sowie künstliche Farb- und Aromastoffe hergestellt und anschließend schonend tiefgefroren. Getreu dem Motto „Iss was Gscheit’s!“ sind Innovationen nach österreichischem Geschmack wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Zu den beliebtesten Iglo Produkten bei den Österreicherinnen und Österreichern zählen Cremespinat, Polar-Dorsch, Fischstäbchen und Marillenknödel. www.iglo.at und www.facebook.com/iglo.at


Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Iglo Austria GmbH, Wienerbergstraße 3, 1109 Wien, 01-60866-935
Mag. Ilse Merkinger-Boira, ilse.merkinger-boira@iglo.com

Pressedienst Iglo Österreich:
currycom communications GmbH, 01-59950-0
Mag. Julia Burgholzer, julia.burgholzer@currycom.com
Christina Fragner, christina.fragner@currycom.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CUR0001