Gemeinsam gegen Furcht und für friedliche Koexistenz

KAICIIDs Board of Directors verurteilt Angriffe in Ägypten und Schweden

Wien (OTS) - KAICIIDs Board of Directors, das sich aus Vertretern von fünf Religionen - Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum - zusammensetzt, hat nach den Angriffen am 9. April 2017 auf die koptischen Kirchen St. Georg in Tanta und St. Markus in Alexandria, Ägypten, sowie nach dem Anschlag am 7. April 2017 in Stockholm, Schweden, folgende Stellungnahme veröffentlicht:

„Wir verurteilen die schrecklichen Bombenanschläge auf die koptischen Kirchen St. Georg und St. Markus in Ägypten, die unschuldige Gläubige, welche den Beginn der Karwoche feierten, töteten. Gleichzeitig sind wir auch über die Gewalt des Stockholmer LKW-Angriffs betrübt. Wir sprechen unser tiefstes Beileid denjenigen aus, die Geliebte verloren haben und beten für die Genesung derer, die durch diese brutalen und respektlosen Handlungen gegenüber anderen verletzt wurden.

Wir lehnen jede Gewalt ab, die im Namen der Religion begangen wird und fordern friedliebende Menschen auf, sich für die Rechte ihrer Brüder und Schwestern einzusetzen. Während diese Handlungen versuchen, uns zu teilen, müssen wir gemeinsam gegen Furcht und Hass auftreten und uns für friedliche Koexistenz und Respekt für alle Religionen und Kulturen vereinigen."

Über KAICIIDs Board of Directors

KAICIID ist eine zwischenstaatliche Organisation, die den Dialog zwischen verschiedenen religiösen und kulturellen Gruppen fördert, um Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung zu fördern und dem Missbrauch von Religion, um Gewalt zu rechtfertigen, entgegenzuwirken. Das Zentrum wird von einem multireligiösen Direktorium geleitet, das sich aus Vertretern von fünf Religionen - Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum - zusammensetzt.

Sie sind in alphabetischer Reihenfolge: Swami Agnivesh, Dr. Hamad Al-Majed, Seine Exzellenz Bishof Miguel Ayuso, Seine Eminenz Metropolit Emmanuel, Dr. Sayyed Ataollah Mohajerani, Pastorin Kosho Niwano, Pastor Mark Poulson, Oberrabbiner David Rosen, Dr. Mohammad Sammak.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Kaiser
Director of Communications
KAICIID
Tel. +43 1 313 22 408
E-Mail: press@kaiciid.org
http://www.kaiciid.org/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KDC0001