Stronach/Lugar kritisiert Schönborns Verständnis für die Islamisierung Europas

Wien (OTS) - „Es ist schon bezeichnend, wenn der heutige Anschlag auf eine christliche Kirche in Ägypten mit über 25 Todesopfern kein Thema für den höchsten christlichen Vertreter in Österreich ist,“ kritisiert Team Stronach Klubobmann Robert Lugar den Auftritt von Kardinal Christoph Schönborn in der heutigen ORF-Pressestunde. Unter diesem Gesichtspunkt mute es eigenartig an, dass Schönborn gleichzeitig behauptet, dass man Muslimen nicht den Vorwurf machen könne, dass sie ihre Religion verbreiten wollen, weil ja auch die Christen dies weltweit und erfolgreich getan hätten. „Das hat damals zu hunderttausenden Toten geführt. Mit diesem Argument legitimiert er die Islamisierung Europas“, warnt Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001