„Schnell ermittelt“-Halbzeit: Fünfte Folge der fünften Staffel des ORF-Serienhits

Romy-Nominees Strauss und Straßer in neuem Fall am 10. April in ORF eins

Wien (OTS) - Endlich ist ihr Sohn bereit, sein Wissen über den mysteriösen Mord an Nico Schnabel preiszugeben. Als wäre das nicht schon nervenaufreibend genug, muss am Serienmontag, dem 10. April 2017, um 20.15 Uhr in ORF eins auch noch andernorts „Schnell ermittelt“ werden: Ein Mathematiklehrer wird mit einem Zirkel im Kopf tot aufgefunden, und der Kreis der Verdächtigen ist ein großer. An der Seite von Romy-Nominee Ursula Strauss spielt in der neuesten fünften Staffel des ORF-Serienhits in Wien und Umgebung erneut das bewährte Team um Wolf Bachofner, Andreas Lust und die ebenfalls für die Romy nominierte Katharina Straßer sowie Simon Morzé, Fiona Hauser und Helmut La. Neu in dieser Saison mit dabei sind u. a. Murathan Muslu, Lili Epply und Michael Dangl.

Apropos Katharina Straßer: Die Gala zur Verleihung des Publikumspreises „Romy 2017 – Der Österreichische Film- und Fernsehpreis“, moderiert von Katharina Straßer und Andi Knoll, steht am Samstag, dem 22. April, um 21.10 Uhr live auf dem Programm von ORF 2.

Mehr zum Folgeninhalt

„Carlo Michalek“, Folge 5 / Staffel 5
Regie: Michi Riebl; Drehbuch: Verena Kurth
In Episodenrollen: u. a. Eva Herzig

Ein Fünfer in Mathe kann wehtun, ein Zirkel in der Stirn aber noch mehr. Der Mathematiklehrer Carlo Michalek wird erschossen und mit dem Zeichengerät im Kopf aufgefunden. Angelika (Ursula Strauss) und Franitschek (Wolf Bachofner) entdecken, dass das Mordopfer beschuldigt wurde, eine Schülerin vergewaltigt zu haben, doch der Fall verlief im Sand. Außerdem erregt ein sicherheitsfanatischer Oberst und Nachbar des Opfers die Aufmerksamkeit der Ermittler. Er hat nämlich einige, wie er sagt, „fremdländische“ Nachhilfeschüler des Opfers im Visier. Privat ist Angelika gefordert, denn Jan (Simon Morzé) ist endlich bereit, sein Wissen über den Mord an Nico Schnabel preiszugeben.

„Schnell ermittelt“ online und auf DVD

„Schnell ermittelt“ ist nach der TV-Ausstrahlung jeweils sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand (jeweils zwischen 20.00 und 6.00 Uhr) abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Alle vier Staffeln sowie die bereits ausgestrahlten Filme „Schuld“, „Erinnern“ und „Leben“ stehen auf der heimischen Online-Videothek Flimmit (im Abo und als Stream oder Download) auf www.flimmit.com zur Verfügung und sind als DVD bei Hoanzl, im ORF-Shop und im Medienhandel erhältlich. Die DVD zur fünften Staffel erscheint am 15. Mai.

„Schnell ermittelt“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von MR-Film.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006