Wien-Favoriten: Schwerpunkt gegen illegale Prostitution

Wien (OTS) - Bereits seit mehreren Monaten liefen Ermittlungen des Referates für Prostitutionsangelegenheiten der Landespolizeidirektion Wien, rund um ein groß angelegtes Netzwerk von Privatwohnungen, in denen illegale Sexpartys veranstaltet wurden. Eine dieser Wohnungen wurde am 6. April 2017 durchsucht und zahlreiches Beweismaterial sichergestellt. Fünf Männer und vier Frauen (keine der Frauen konnte das notwendige Gesundheitszeugnis vorweisen) wurden wegen der Teilnahme angezeigt, ein 60-Jähriger wegen der Organisation dieser Partys. Im Zuge der Schwerpunktaktion wurde auch ein Prostitutionslokal in der Laxenburger Straße auf Grund gravierender technischer Sicherheitsmängel geschlossen. Weitere Ermittlungen werden durch das Referat für Prostitutionsangelegenheiten geführt.

Für Medienrückfragen steht Hofrat Mag. Wolfgang Langer unter der Telefonnummer 01-31310-36200 zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001