Vorschau auf den morgigen Gemeinderat

Wien (OTS/RK) - Morgen, Freitag, am 7. April, tagt der Wiener Gemeinderat zum 21. Mal in der laufenden Wahlperiode. Begonnen wird wie üblich um 9 Uhr mit der Fragestunde, Antworten zu folgenden Themen werden von den StadträtInnen erfragt: Einführung einer zeitlich und sektoral befristeten Cooling-Off-Phase für ausgeschiedene Regierungsmitglieder; Vorteile für E-Autos, fehlende Integration von TürkInnen, Vorteile der Umstrukturierung des Wiener Notarztsystems, Leistungen einer Agentur für die Umgestaltung des Areals am Heumarkt.

Danach folgt die Aktuelle Stunde, eingebracht von den Grünen zum Thema: „Vom Lastenfahrrad bis zum E-Auto: moderne Antworten auf die logistischen Herausforderungen einer wachsenden Stadt“.

Schwerpunkt der Debatte sind Bildung und Schulvorhaben.

Auf der Tagesordnung stehen weiters verschiedene Subventionen und Flächenwidmungspläne.

Die Rathauskorrespondenz wird über den Verlauf der Sitzung und die Redebeiträge wie gewohnt berichten. Die Sitzungen können zudem auch via Livestream im Internet verfolgt werden:
www.wien.gv.at/gr-ltg-tv/wmintra-hd.html. Die Übertragung funktioniert auf Desktop-Computern genauso wie auf mobilen Geräten. Unterstützt werden die gängigen Systeme Windows, Mac, Android, iOS (iPhone/iPad) und Blackberry.

In der Informationsdatenbank des Wiener Landtages und Gemeinderates (INFODAT) unter www.wien.gv.at/infodat/ können Reden, Debattenbeiträge, Beschlüsse, Anfragen, Anträge, Gesetzesentwürfe und Landesgesetzblätter nach verschiedenen Kriterien abgerufen werden. Dabei wird Zugriff auf die zugehörigen Originaldokumente (sofern elektronisch vorhanden) geboten. (Schluss) hie

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015