Gesundheitsinfos im Internet - Wie gut ist Dr. Online?

Baierbrunn (OTS) - Anmoderationsvorschlag: Schnell mal nach einem neuen Medikament schauen oder sich über Krankheiten und Therapien informieren, Millionen Deutsche suchen rund um die Gesundheit Rat im Internet. Aber wie glaubwürdig ist "Dr. Online"? Max Zimmermann hat nachgefragt:

Sprecher: Geht es um unsere Gesundheit wollen wir keine stylischen oder trendigen Portale, sondern glaubwürdige und informative Websites.Wie wir seriöse Gesundheitsportale finden, hat uns Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle vom Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" erklärt:

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 17 Sekunden

Ich würde in jedem Fall nach unabhängigen Seiten suchen, weil kommerzielle Anbieter oft eigentlich nur ihre Produkte oder Dienstleistungen verkaufen wollen und einfach dann nicht objektiv sind. Solche Seiten, die unabhängig sind, bieten beispielsweise Krankenkassen, Behörden oder Forschungseinrichtungen in der Regel an.

Sprecher: Um sich den Gang zum Arzt zu ersparen, neigen User dazu, sich bei bestimmten Krankheitssymptomen selbst eine Diagnose zu stellen. Ist das sinnvoll?

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 23 Sekunden

Ein ganz klares "Nein", denn selber eine Diagnose zu stellen, kann einen schwer verunsichern. Eine fundierte Diagnose kann wirklich nur der Arzt stellen, der den Patienten sieht. Ich gebe einfach mal ein Beispiel. Stellen Sie sich vor Sie suchen nach ""Schwindel". Da finden Sie Tausende und Abertausende Einträge mit Ursachen von harmlos bis lebensbedrohlich, und das kann einfach einen Patienten komplett verunsichern.

Sprecher: Weitere Informationsquellen sind für viele von uns auch Chats und Gesundheitsforen. Wie bewerten Sie diese Portale?

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 22 Sekunden

Ich halte sie für sehr sinnvoll, weil man sich mit anderen Betroffenen austauschen kann und dort auch emotionale Stütze finden kann. Das ist gerade bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes sehr wichtig. Chats können einen aber auch stark verunsichern und manchmal sogar zu falschen oder gefährlichen Schlussfolgerungen verleiten, zum Beispiel dazu, ein wichtiges Medikament dann selbsttätig abzusetzen, ohne mit dem Arzt zu sprechen.

Abmoderationsvorschlag: Sie sollten auch auf die Aktualität einer Homepage achten, denn medizinisches Fachwissen entwickelt sich ständig weiter, empfiehlt der "Diabetes Ratgeber".

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001