LAbg. Kainz: „BM Hammerschmid sollte besser mit der Wahrheit antworten“

Original Einladungen beweisen: Kerns Plan a wurde in Öffentlicher Schule im Bezirk Baden beworben

St. Pölten (OTS) - "BM Hammerschmid sollte auf meinen Brief besser mit der Wahrheit antworten, der vorgeschickte SPÖ-Bürgermeister von Ebreichsdorf hat es nämlich nicht getan. Auf der öffentlichen Einladung zur Veranstaltung ist deutlich das Logo "Plan a" erkennbar, und die gesamte Gestaltung ist im Plan a-Design gehalten – zudem scheinen auf der Einladung auf Facebook auch die SPÖ Frauen Niederösterreich deutlich als Gastgeber auf", kommentiert LAbg. Christoph Kainz heutige Medienberichte.

Die Aussage von SPÖ-Bürgermeister Kocevar in der Kronen-Zeitung "Das war keine Parteiveranstaltung…" ist somit widerlegt, Kerns Plan a wurde ganz klar in einer Öffentlichen Schule beworben. 

Die Einladung, ein Screenshot der Facebookeinladung und der Brief an Ministerin Hammerschmid können unter folgendem Link abgerufen werden http://bit.ly/2od1SJm

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Steiner, BA
0664/8238476
andreas.steiner@noeaab.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAB0001