Transportfahrrad-Förderung wird wegen großen Erfolgs aufgestockt

Fördersumme bereits nach wenigen Wochen ausgeschöpft - 222 Anträge in drei Wochen

Wien (OTS) - Aufgrund des großen Interesses der Wiener Bevölkerung stockt die Stadt Wien die Transportfahrradförderung um 100.000 Euro auf. Ab morgen, Freitag 7.4.2017, können wieder Anträge gestellt werden.

In der Sitzung des Gemeinderates am 2. März 2017 wurde die Förderung von Transportfahrrädern für Privatpersonen und Unternehmen über 200.000 Euro beschlossen. Ab 13. März 2017 konnten Förderanträge gestellt werden. Innerhalb von nur rund drei Wochen wurden Förderungen für 222 Lastenfahrräder beantragt, die Fördersumme ist damit praktisch aufgebraucht. Aufgrund der hohen Nachfrage plant die Stadt Wien, die Fördersumme um 100.000 Euro aufzustocken.

„Transportfahrräder werden immer beliebter. Das zeigt das große Interesse der Wienerinnen und Wiener an der Förderung für die Cargo-Bikes. Deshalb haben wir uns entschieden, die Förderung aufzustocken“, sagt Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou.

Martin Blum, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Wien:
„Transportfahrräder werden zukünftig sowohl im privaten Bereich als auch im Güterverkehr in Städten eine größere Rolle spielen. Schon jetzt verwenden in Wien viele Kleinunternehmen, Unternehmen und auch große Logistikdienstleister wie UPS Transportfahrräder.“ Laut einer Studie des Deutschen Zentrums für Raum- und Luftfahrt könnten in Städten bis zu 23 Prozent der täglichen Lkw-Fahrten durch Lastenräder ersetzt werden.

Finanzielle Unterstützung für Private und Betriebe
Privatpersonen, Unternehmen und Vereine können eine Förderung beantragen. Maximal 50 Prozent des Kaufpreises bis zu einer Höhe von 800 Euro werden refundiert. Handelt es sich bei dem Fahrrad um ein E-Bike, so erhöht sich die Fördersumme auf maximal 1.000 Euro. Die Förderung gilt für neu gekaufte Transportfahrräder. Eine Behaltepflicht von zwei Jahren ist vorgesehen. Für gekaufte Transportfahrräder kann bis maximal drei Monate nach dem Kauf ein Förderantrag gestellt werden. Das gilt auch rückwirkend. Anträge können auf www.fahrradwien.at/transportfahrrad eingereicht werden.

Weitere Informationen zu Transportfahrrädern und die Kriterien der Förderung finden Sie unter
https://www.fahrradwien.at/transportfahrrad/

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbgm. Maria Vassilakou
0664 831 74 49
andreas.baur@wien.gv.at

Kathrin Ivancsits, MA
Mobilitätsagentur Wien GesmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
kathrin.ivancsits@mobilitaetsagentur.at
Tel: 01/4000 49 908

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006