IP Fabric erhält 1,3M EUR Startkapital für Netzwerk-Managementlösung und unterzeichnet Partnerschaftsabkommen mit Telekommunikationsbetreiber

Prag (ots/PRNewswire) - IP Fabric (https://www.ipfabric.io), ein in Prag ansässiges Start-up-Unternehmen, das die Managementlösungen der nächsten Generation für IP-Netzwerk-Infrastrukturen erstellt, hat eine von Credo Ventures angeführte Seed-Finanzierungsrunde in Höhe 1,3 Millionen EUR abgeschlossen.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/484751/IP_Fabric_logo_Logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/484745/IP_Fabric_collage.jpg )

Mit Hilfe der IP Fabrics-Lösung lassen sich Unternehmensnetzwerke visualisieren und auf sichere Weise steuern. Die auf große IP-Netzwerk-Infrastrukturen fokussierten Produkte durchschauen den konstant veränderlichen Status des Netzwerks und können dank einzigartiger Herangehensweise und spezifischer Algorithmen sowohl den Netzwerkstatus als auch die direkte geschäftliche Relation in Echtzeit interpretieren.

Pavel Bykov, Gründer und CEO von IP Fabric, erläutert dazu, "Die Komplexität von IP-Netzwerken ist nach wie vor eine Herausforderung im Unternehmensumfeld. Das bestehende Instrumentarium kann kaum mit dem schieren Ausmaß von modernen Netzwerken mithalten, und Techniker und Betreiber haben dementsprechend kein klares Bild. Das jetzige Investment wird IP Fabric dabei helfen, seine Produkte auf den Markt zu bringen".

"Wir freuen uns auf ein sehr erfahrenes Team, das, wie wir glauben, fähig ist, eine effektive Lösung zu liefern, um entscheidende IT-Infrastrukturen zu schützen", sagt Vladislav Je?, Partner bei Credo Ventures.

Die jüngst veröffentlichte Engineering Edition der Netzwerkinfrastruktur-Managementplattform, dem Vorzeigeprodukt des Unternehmens, ermöglicht eine On-Demand-Aufsicht auf den Netzwerkstatus. Die noch in diesem Jahr für die Veröffentlichung vorgesehene Controller Edition wird es darüber hinaus ermöglichen, mit der vollständigen Netzwerkstatus-History zu arbeiten.

"Netzwerkinformationen müssen immer im Kontext von hierarchischen und technologieübergreifenden Abhängigkeiten präsentiert werden, und es ist verblüffend, dass niemand vorher auf diese Idee gekommen ist", erklärt Karel Vin?, Technical Director bei ?KODA ICT.

Die Finanzausstattung folgt direkt auf ein wichtiges Etappenziel, nämlich die Vertriebspartnerschaft mit dem führenden Telekommunikationsbetreiber O2 Czech Republic. "Dank der strategischen Partnerschaft mit IP Fabric wird O2 im Bereich Managed Network Services immer die Nase vorn haben", so Pavel Slezák, Director Presales and Operations bei O2. Pavel Bykov setzt hinzu, dass "die Partnerschaft mit einem etablierten Betreiber starke Synergien zwischen den IP Fabric-Produkten und dem O2 Portfolio bringt und dazu beiträgt, die Marktdurchdringung zu beschleunigen".

Informationen zu IP Fabric

IP Fabric entwickelt die Managementlösungen der nächsten Generation für IP-Netzwerk-Infrastrukturen, die Unternehmensnetzwerke visualisierbar und auf sichere Weise steuerbar machen. Das einzigartige Netzwerkmodell deckt aktuelle und kommende Probleme auf, kalkuliert durch Produktivitätseinbußen entstehenden geschäftlichen Kostenaufwand sowie Risikoexposition und schlägt geeignete Abhilfemaßnahmen vor. Das Unternehmen hat vor kurzem sein erstes Produkt auf den Markt gebracht und eine strategische Partnerschaft mit O2 unterzeichnet. Weitere Informationen finden Sie unter ipfabric.io (https://www.ipfabric.io).

Für zusätzliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Pavel Bykov unter der Rufnummer +420-606639983.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0005