Verteidigungsminister Doskozil bei Spatenstich in Wiener Neustadt

Bundesheer investiert rund 115 Millionen Euro in Neubauten

Wien (OTS) - Heute, den 31. März 2017 gab der Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil in der Flugfeld-Kaserne in Wiener Neustadt den Startschuss für den Bau des Task Group Gebäudes. Die Soldaten des Jagdkommandos bekommen neue Unterkünfte, Büros und Lehrsäle für Ausbildungszwecke. Rund 7 Millionen Euro investiert das Bundesheer dafür.

„Wir müssen unseren Soldaten signalisieren, dass wir sie unterstützen. Das passiert hier mit dem Bau der neuen Unterkünfte“, so Verteidigungsminister Doskozil.

Im Anschluss an den Festakt fand eine Gefechtsvorführung mit vier Hubschraubern, drei Flugzeugen sowie sechs Fahrzeugen statt.

Mit dabei beim Spatenstich: Chef des Generalstabs General Othmar Commenda, Kommandant des Jagdkommandos Oberst Horst Hofer, Leiter des Militärisches Immobilienmanagementzentrum Sailer sowie Vize Bürgermeister Christian Stocker.

Die Soldaten des Jagdkommandos sind die Spezialeinsatzkräfte des Bundesheeres. Sie überwachen unter anderem Räume oder Personen, befreien Geiseln und nehmen Kriegsverbrecher fest. Bis zu 100 Kurse absolvieren die Soldaten dafür jährlich.

Insgesamt investiert das Bundesheer 115 Millionen Euro in die Infrastruktur, davon alleine 29,23 Millionen in Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001