WB-Haubner: Österreichs Unternehmen sorgen für Wachstum und Beschäftigung

Wirtschaftsbund-General: „Leitbetriebe, KMU und EPU - die Mischung macht's“ - Neue Studie zu Ein-Personen-Unternehmen zeigt deren Bedeutung und Potenzial

Wien (OTS) - "Die österreichischen Unternehmen sorgen in für Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung", hebt Peter Haubner, Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes (ÖWB), hervor. "Gemeinsam bilden die österreichischen Leitbetriebe, kleinen und mittleren Unternehmen und Ein-Personen-Unternehmen jene gute Mischung, die unser Land so erfolgreich macht. Deshalb verdienen sie allesamt Unterstützung, Anerkennung und Wertschätzung", unterstreicht er.

Die neue Studie der KMU Forschung Austria zu EPU, die Staatssekretär Harald Mahrer heute gemeinsam mit Elisabeth Zehetner-Piewald, EPU-Beauftragte in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), präsentiert hat, beleuchtet deren Bedeutung und beachtliches Potenzial. Aktuell gibt es rund 305.000 Ein-Personen-Unternehmen in Österreich.

Was die Studie ebenfalls ganz klar zeigt: Der Großteil der Ein-Personen entscheidet sich bewusst für die Selbständigkeit. Als Gründungsmotive nennen 76 Prozent der Befragten die Möglichkeit der flexibleren Zeiteinteilung, 73 Prozent Selbstverwirklichung, gefolgt vom Erkennen von Marktchancen (48 Prozent) und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (38 Prozent).

Natürlich, so WB-General Haubner, spüren auch EPU Hindernisse bei ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit: „Die diesbezüglichen Sorgen gilt es ernst zu nehmen und an Verbesserungen zu arbeiten. Das tun wir“, so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Jürgen Rupprecht
Pressesprecher
+43 (0)1 5054796-13, Mobil: +43 (0)664 8179179
j.rupprecht@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001