Nationalrat – Rendi-Wagner: Neues Tierschutzgesetz gutes Verhandlungsergebnis im Sinne der Tiere in Österreich

Wien (OTS/SK) - Gesundheits- und Tierschutzministerin Pamela Rendi-Wagner hat am Donnerstag im Nationalrat den konstruktiven Entstehungsprozess des neuen Tierschutzgesetzes hervorgehoben: „Der heute zu beschließende Gesetzesvorschlag ist über den Zeitraum von zwei Jahren so konstruktiv und intensiv mit allen betroffenen Interessensvertretungen abgestimmt worden, wie kaum einer zuvor. Das Ergebnis ist ein gutes Produkt im Sinne des Interessensausgleiches und im Sinne der Tiere.“ ****

Die zahlreichen Stellungnahmen, die in der Begutachtungsphase eingegangen sind - und die die hohe gesellschaftliche Bedeutung des Tierschutzes belegen -, seien zu einem großen Teil in die Novelle übernommen worden. Auch bei den kürzlich gestellten Abänderungsanträgen etwa hinsichtlich des Verbotes der Auswilderung von nicht überlebensfähigen Wildtieren sei es zu Einigungen gekommen, „ein wirklicher Erfolg“, sagt die Ministerin.

Zusammenfassend nannte Rendi-Wagner das neue Tierschutzgesetz einen „wirklich guten und fortschrittlichen Kompromiss zwischen Erwartetem und Machbarem im Sinne der Tiere in Österreich“. (Schluss) bj/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016