Umfangreiche ORF-Berichterstattung zum Besuch des britischen Thronfolgers Prinz Charles und seiner Ehefrau Camilla in Wien

Wien (OTS) - Im Rahmen einer Europareise, die sie nach Rumänien, Italien, in den Vatikan und nach Österreich führt, kommen der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla Anfang April nach Wien. Vom 5. bis 6. April 2017 werden der Prince of Wales und die Duchess of Cornwall in der Bundeshauptstadt zu Gast sein. Der ORF informiert ausführlich über die royale Austro-Visite, neben dem aktuellen Dienst und dem ORF-Landesstudio Wien berichten „Guten Morgen Österreich“, „heute leben“, die „Seitenblicke“ und „Thema“. Das „WELTjournal“ thematisiert das komplizierte Verhältnis des britischen Königshauses zu den Medien, „Menschen & Mächte“ dokumentiert, wie sich „der ewige Prinz“ Charles auf die die mögliche Thronfolge vorbereitet.
Auch das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT informieren im Rahmen ihrer aktuellen Berichterstattung umfassend über den Österreich-Besuch von Prinz Charles und Camilla.

„Wien heute“, Radio Wien und „Guten Morgen Österreich“ im Zeichen des royalen Wien-Besuchs

„Wien heute“ zeigt am Samstag, dem 1. April, um 19.00 Uhr in ORF 2 die Höhepunkte des letzten Besuchs von Prinz Charles mit Lady Di im Jahr 1986. Nach einer Vorschau auf den aktuellen Wien-Aufenthalt (2. April) berichtet „Wien heute“ täglich über das Besuchsprogramm des britischen Thronfolgers und seiner Ehefrau. Auf Radio Wien spricht Karl Hohenlohe am Montag, dem 3. April, um 19.00 Uhr in „Menschen im Gespräch“ über die „Geheimsprache“ des Adels.

„Guten Morgen Österreich“ ist nächste Woche zu Gast in Schönbrunn, der Mittwochmorgen steht ganz im Zeichen der royalen Österreich-Visite: Vor der Kulisse von Schloss Schönbrunn lassen Eva Pölzl und Patrick Budgen mit ORF-Redakteurin Marina Watteck Lady Dianas einzigen Wien-Besuch im Jahr 1986 Revue passieren. Damals wurden sie und Prinz Charles von Helmut Zilk und Dagmar Koller durch Wien geführt. Der damalige Wiener Bürgermeister und seine Gattin waren auch beim Bankett in der Wiener Hofburg dabei. Auch dieses Jahr ist Dagmar Koller zum Empfang geladen, vom Treffen mit Prinz Charles und Camilla erzählt sie am Donnerstag in „Guten Morgen Österreich“.

„heute leben“ – 3. bis 6. April, 17.30 Uhr, ORF 2

Es ist nicht der erste Besuch von Charles und Camilla in Österreich. Schon 2003 besuchten sie die Salzburger Festspiele – allerdings noch nicht als Ehepaar, was damals für viel Getuschel sorgte. Ein von ORF-Adelsexpertin Lisbeth Bischoff gestaltetes Porträt (3. April) zeigt die Liebeswirren von Charles und Camilla. Am 4. April lässt „heute leben“ Erinnerungen an den vergangenen Wien-Aufenthalt des britischen Kronprinzen 1986 mit Lady Di wachwerden. Am 5. und 6. April berichtet „heute leben“ über die einzelnen Stationen der aktuellen Wien-Reise von Prinz Charles und Camilla.

„Thema“ – 3. April, 21.10 Uhr; ORF 2

Wien bereitet sich auf den Besuch von Prinz Charles und seiner Frau Camilla vor. Auf dem Programm steht dabei u. a. ein Besuch der Spanischen Hofreitschule. „Thema“ spricht dazu mit Generaldirektorin Elisabeth Gürtler. Außerdem trifft „Thema“ Dagmar Koller, die über ihr Treffen mit Prinz Charles und Lady Diana vor 31 Jahren erzählt und auch diesmal am Bankett in der Hofburg teilnehmen wird.

WELTjournal: „Großbritannien – die Medien und die Monarchie“ – 5. April, 22.30 Uhr, ORF 2

Zum Besuch des britischen Thronfolgers Prinz Charles und seiner Ehefrau Camilla in Wien wird großes Medieninteresse erwartet. Wo immer die Royals auftreten, werden sie von einem Tross von Fotografen und Kameraleuten umringt. Prinz Philip bezeichnet Klatsch-Reporter gerne als „niedrige Reptilien“, für Prinz Charles sind sie „diese verdammten Typen“. „Wir sind Abschaum“, sagt der Royals-Klatsch-Reporter Harry Arnold selbst von seiner Zunft, „aber wir sind die Crème de la Crème des Abschaums“. Die königliche Familie wünscht Publicity, um ihre Existenz zu rechtfertigen, meint der Daily-Mirror-Reporter Roy Greenslade, aber sie wollen die Nachteile, wie den steten Mangel an Privatsphäre, nicht in Kauf nehmen. Das „WELTjournal“ zeigt das komplizierte Verhältnis des britischen Königshauses zu den Medien und die Wechselwirkung der beiden, die – so scheint es – auf Gedeih und Verderb aneinandergebunden sind.

Menschen & Mächte: „Der ewige Prinz“ – 5. April, 23.05 Uhr, ORF 2

Prinz Charles, der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. und Prinz Philip, wird 2018 70 Jahre alt. In einem Alter, in dem die meisten anderen bereits in Pension sind, bereitet sich der „ewige Prinz“ auf die mögliche Thronfolge vor. Wie verbringt man ein Leben in Wartestellung? Welche Aufgaben, welche Ziele setzt man sich? Die Trennung von seiner ersten Frau Diana und seine Affäre mit Lady Camilla haben die Position des Prince of Wales am britischen Königshof geschwächt. Seit den überstandenen privaten Turbulenzen engagiert sich Prinz Charles für ökologische Projekte, betreibt eine biologische Musterlandwirtschaft und bereist im Auftrag der Krone die Welt. Wird er zugunsten seines Sohnes William auf die Krone verzichten? Oder ist Charles der nächste englische König in einer schwierigen Phase des „Vereinigten Königreichs“, das durch Brexit und Austritts-Ambitionen Schottlands bedroht ist?

„Die Queen“ – 5. April, 0.00 Uhr, ORF 2

Helen Mirrens Oscar-gekrönte Darstellung der Queen ist ein königliches Vergnügen. Kultregisseur Stephen Frears hat das meisterhafte Drehbuch von Peter Morgan kongenial umgesetzt und zeichnet menschlich gefühlvoll die Auswirkungen von Prinzessin Dianas Tragödie auf das britische Königshaus.

Die Sendungen sind auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) – vorbehaltlich vorhandener Online-Lizenzrechte – als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005