Blecha zu neuem Sachwalterrecht: War überfällig!

Schluss mit Entmündigung! Pensionistenverband wird darauf achten, ob finanzielle Mittel reichen

Wien (OTS) - Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha begrüßt das heute beschlossene neue Sachwalterrecht: „Diese Reform war überfällig, endlich ist Schluss mit den Entmündigungen, endlich wurde auf die langjährige Forderung des Pensionistenverbandes Österreichs reagiert! Die Änderungen – hin zu mehr Autonomie und Selbstbestimmung – sind ein richtiger und wichtiger Schritt in Richtung Menschenwürde.“

Der Pensionistenverband hat immer und immer wieder bei den ÖVP-Justizministern Klage geführt, dass in Österreich viel zu schnell besachwaltet wird. Ein weiterer Kritikpunkt war, dass die Sachwalter - häufig Notare - viel zu viele Sachwalterschaften übernommen haben und sich kaum oder gar nicht um die Betroffenen kümmern“, so Blecha, der weiter ausführt, dass das neue Sachwalterrecht hier Verbesserungen bringt.

Blecha abschließend: „Genau werden wird jetzt darauf achten müssen, ob die Erwachsenenschutz-Vereinigungen mit den ‚in letzter Sekunde‘ zur Verfügung gestellten finanziellen Mitteln auskommen, um dem Gesetz auch entsprechen zu können.“

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001