Erstmals "normale" Autofahrer mit dem autonomen Fahrzeug der Groupe PSA unterwegs

Testfahrten auf öffentlichen Straßen im Raum Paris. Der neunfache Rallye-Weltmeister, Sébastieon Loëb, war mit dabei(siehe Videolinks im Text).

Wien (OTS) - Am 28. und 29. März 2017 gab die Groupe PSA „normalen Autofahrern“ erstmals die Gelegenheit, bei einer Probefahrt auf Straßen in der Umgebung von Paris das autonome Fahrzeug des Konzerns als Fahrer oder Beifahrer kennenzulernen. Die Genehmigung dazu gaben die französischen Behörden am 14. März.

Dieser Schritt ist Teil der Umsetzung des Programms AVA „Autonomous Vehicle for All“ (autonome Fahrzeuge für alle) auf dem Weg zu einem einfachen und intuitiven autonomen Fahrzeug. Die Groupe PSA lädt vorab ausgewählte Autofahrer ein, dieses völlig neuartige Fahrgefühl zu erleben.

Der neunfache Rallye-Weltmeister und Zweitplatzierte bei der diesjährigen Rallye DAKAR, Sébastieon Loëb, war ebenfalls bei den Testfahrten mit dabei (siehe Videolinks im Text).

Das Programm AVA „Autonomous Vehicle for All“ wurde auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt und vereint vielfältige Funktionen, die − wenn der Fahrer dies wünscht − im Laufe der Zeit eine teilweise und später eine vollständige Übergabe der Fahrerverantwortung an das Auto ermöglichen werden. Das Ziel der Groupe PSA ist, so vielen Menschen wie möglich Zugang zu einem autonom fahrenden Fahrzeug zu verschaffen, indem sie Autos anbietet, die den Alltag erleichtern. Somit wird die Reisezeit auf immer sicherere Art und Weise für andere Dinge zur Verfügung stehen. Der Konzern setzt das Programm AVA „Autonomous Vehicle for All“ mit Fahrzeugen seiner Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles um.

Die von den Autofahrern getesteten Modelle sind mit Funktionsstufe drei - „eyes off“ - und Funktionsstufe vier - „mind off“ - ausgestattet. Bei diesen Fahrzeugen handelt es sich um die Vorreiter der vollständig autonomen Fahrzeuge, die nach 2020 zur Verfügung stehen werden.

Die wichtigen Schritte und Technologien auf dem Weg zum autonomem Fahrzeug der Groupe PSA sind in diesem Youtube-Video (englisch) beschrieben: https://youtu.be/3kKWYZPM6zE

Auch Sébastien Loëb hat bei dieser Gelegenheit als Testfahrer am AVA-Programm von Groupe PSA zum autonomen Fahren teilgenommen: Youtube-Video (englisch) https://youtu.be/ftTn50Pj2MY

Interview mit Sébastien Loëb nach seiner Probefahrt mit dem autonomen Fahrzeug der Groupe PSA: Youtube-Video (mit englischen Untertiteln) https://youtu.be/Rqo1BbeBdJw

Bis heute wurden von der Groupe PSA mehr als 120.000 Test-Kilometer mit autonomen Einstellungen (Funktionsstufen zwei, drei und vier) auf europäischen Schnellstraßen zurückgelegt. Insgesamt nutzen der Konzern und seine Partner dafür 15 Prototypen.

Den gesamten Text mit Informationen, welche automatisierten Fahrfunktionen ab wann verfügbar sein werden, finden Sie auf der Groupe PSA Presse-Website:

http://at-media.groupe-psa.com/de-at

Rückfragen & Kontakt:

Groupe PSA in Österreich
Christoph Stummvoll, Leiter Public Relations
0676-83 494 300, christoph.stummvoll@mpsa.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PEU0001