Gudenus: Häupl hat nichts mehr zu sagen

"Stellungnahme" artet erneut in Dampfplauderei aus

Wien (OTS) - Wer geglaubt hat, heute aus dem Rathaus endlich klare Worte darüber zu hören, wie es mit der Wiener SPÖ weiter gehen wird oder gar auf die Erleuchtung des Bürgermeisters hoffte, er hätte die Zeichen der Zeit endlich erkannt und würde das Feld räumen, der muss weiter warten.
"Wenigstens ein Mindestmaß an Informationen wird man doch erwarten dürfen", kommentiert der FPÖ-Vizebürgermeister die hohlen Phrasen des Bürgermeisters, der lediglich von Reflexion bis zum Landesparteitag gesprochen hat. "Wenn er nicht mehr möchte - offenkundig ist das ja das Primär-Problem - soll er aufhören, uns die Zeit zu stehlen und zum Wohle der Wienerinnen un Wiener endlich abdanken!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
TEL.: 0664 540 3455
www.jgudenus.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005