Eurofighter-U-Ausschuss - Stronach/Steinbichler: Gemeinsam die Verantwortlichen vor den Vorhang ziehen!

Volle Transparenz und Aufklärung für die Steuerzahler

Wien (OTS) - „In diesem Untersuchungsausschuss geht es um hart verdientes Steuergeld – und die Regierung hat die Pflicht, sorgsam mit diesem Steuergeld umzugehen. Daher muss jeder Euro, der nicht ordnungsgemäß verwendet wurde, 1:1 verzinst zurück in die Staatskasse!“, forderte Team Stronach Wirtschaftssprecher und Fraktionsführer im U-Ausschuss, Leo Steinbichler in seinem Debattenbeitrag volle Aufklärung und Transparenz. Neben Kosten, die mutmaßlich „verschoben“ wurden, neben Lobbyisten und Beratern, die zu überhöhten Preisen bezahlt wurden, verursache der laufende Betrieb nach wie vor immense Kosten – „Leerstehende „Geister-Hallen“, die um Millionen gemietet wurden; um das Zigfache überteuerte Ersatzteile: 500 Millionen Euro fehlen dem Verteidigungsbudget!“, mahnte der Team Stronach Mandatar. Und weiter: „Parteienübergreifend müssen wir hier an einem Strang ziehen und die Verantwortlichen schonungslos vor den Vorhang ziehen!“, so Steinbichler.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003