JTI Austria bringt Bewegung in das KOBV-Erholungs- und Seminarhaus Schloss Freiland

Sportangebot für Menschen mit Behinderung

Wien (OTS) - Gemeinsam mit dem KOBV „Der Behindertenverband“ setzt JTI Austria im Erholungs- und Seminarhaus Schloss Freiland ein neues Community Investment Projekt um. Durch die Bereitstellung finanzieller Mittel konnten für den Fitnessraum neue Sportgeräte angeschafft werden, die den Erholungssuchenden auch bei schlechtem Wetter und kalten Temperaturen die Möglichkeit bieten, etwas für das körperliche Wohlbefinden zu tun.

„Unser Engagement für Menschen mit Behinderung ergibt sich aus unserer langen Firmengeschichte und dem partnerschaftlichen Verhältnis zu den Trafikanten – ein Teil von ihnen ist von einer Behinderung betroffen. Der KOBV ist daher für uns ein wichtiger Partner, mit dem wir Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität von Betroffenen umsetzen“, sagt Ralf-Wolfgang Lothert, Head of Corporate Affairs and Communication bei JTI Austria.

Körperliche Betätigung ist ein essentieller Bestandteil von Erholungsurlauben, aber insbesondere für ältere oder behinderte Menschen gerade bei schlechtem Wetter und kalten Temperaturen im Freien nicht oder nur schwer durchführbar. Um eine Alternative anbieten zu können, wurde die Ausstattung des Fitnessraums im Schloss Freiland auf den neuesten Stand gebracht und aufgestockt. Damit wurde ein attraktives Angebot für Aufbau- und Konditionstraining geschaffen, von dem alle Hausgäste profitieren.

Christian Mesner, Direktor des Erholungs- und Seminarhauses Schloss Freiland, freut sich über die Spende: „Das Schloss Freiland zählt zu <a></a>den wichtigsten österreichischen Einrichtungen, in denen sich die rund 33.000 Mitglieder des KOBV erholen können. Jährlich 13.000 Übernachtungen in unserem Haus belegen, wie beliebt es bei den Mitgliedern ist. Wir freuen uns, dass wir durch die Unterstützung von JTI Austria nun auch ein modernes und attraktives Sportprogramm anbieten können“, so Mesner.

Über JTI

JTI ist ein Mitglied der Japan Tobacco-Unternehmensgruppe, eines führenden internationalen Tabakunternehmens. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Genf in der Schweiz. JTI ist in mehr als 120 Ländern operativ tätig und beschäftigt etwa 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit 2007 gehört Austria Tabak zur Unternehmensgruppe, für JTI Austria sind über 400 Mitarbeiter im Wiener Büro, im Außendienst, dem Forschungs- und Entwicklungslabor und dem unabhängigen Großhandel beschäftigt. Weitere Informationen auf http://www.jti.com/Austria bzw. http://www.jti.com/

Rückfragen & Kontakt:

Ralf-Wolfgang Lothert
JTI Austria
Tel.: 01/ 313 42 - 0
E-Mail: ralf-wolfgang.lothert@jti.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TAB0001