Niedermühlbichler: Aktion 20.000 ist Arbeitsmarkt-Turbo für die Generation 50+

Nach Beschäftigungsbonus zweiter großer Meilenstein für das Senken der Arbeitslosenquote

Wien (OTS/SK) - „Mit der Aktion 20.000 werden älteren ArbeitnehmerInnen wieder Perspektiven gegeben, es wird die Arbeitslosigkeit in diesem Alterssegment halbiert, die Kaufkraft damit gestärkt und ein enormer gesellschaftlicher Mehrwert erreicht. Dieser Arbeitsmarkt-Turbo glänzt durch seinen bestechenden Mehrfachnutzen“, begrüßte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler die heute präsentierte Aktion 20.000. Laut Fahrplan wird es die Aktion 20.000 ab 2018 flächendeckend geben. „Nach dem Beschäftigungsbonus ist die Aktion 20.000 der zweite Meilenstein für das nachhaltige Senken der Arbeitslosenquote“, betonte Niedermühlbichler. ****

Ein Teil der geplanten geförderten Stellen soll im Bereich der Administration in Schulen geschaffen werden. „Bildung und Ausbildung ist der Schlüssel für den Arbeitsmarkt. Mit dieser Maßnahme werden die LehrerInnen von Verwaltungsarbeiten entlastet und einem Langzeitarbeitslosen wird eine sinnvolle Arbeit gegeben – eine Win-Win-Situation“, sagte Niedermühlbichler.

„Ältere, erfahrene ArbeitnehmerInnen gehören nicht zum alten Eisen. Sie haben Erfahrung, was allein schon unbezahlbar ist, sie wollen arbeiten und sie haben ein Anrecht darauf, noch gebraucht und nicht auf das Abstellgeleis gestellt zu werden“, sagte Niedermühlbichler, der aber auch darauf hinwies, dass Unternehmen, die älteren ArbeitnehmerInnen keine Chance geben, auf ein wichtiges Potenzial verzichten. (Schluss) up/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002