Kunst im Rudolfinerhaus – Arbeiten von Linde Waber zu ihren Weggefährten Friederike Mayröcker und Bodo Hell

Wien (OTS) - Die renommierte Rudolfinerhaus Privatklinik setzt neue Akzente, um ihren PatientInnen und deren BesucherInnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und präsentiert ab sofort halbjährlich eine Ausstellung von namhaften KünstlerInnen.

Der Auftakt wurde mit einer Vernissage der international anerkannten Grafikerin und Malerin Linde Waber – mit 50 Werken zu zwei ihrer wichtigsten Weggefährten, der bedeutsamen, österreichischen Schriftstellerin Friederike Mayröcker sowie einem ihrer engen Vertrauten, dem Literaten Bodo Hell – gefeiert.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den Ärztlichen Direktor des Rudolfinerhauses Univ. Prof. Dr. Hubert Pehamberger las die sichtlich gerührte Friederike Mayröcker aus „Gleich möchte ich mich auf deinem Bild niederlassen“; einem gemeinsam mit Linde Waber entstandenen Werk und gleichsam eine Hommage an die mehr als 30 Jahre währende Freundschaft der beiden Kreativen. Im Anschluss folgte eine bewegende Ansprache von Bodo Hell, den ein ebensolches Nahverhältnis mit Friederike Mayröcker und Linde Waber verbindet.

Mehr als 100 geladene Gäste aus Kunst und Kultur sowie Medizin und Wirtschaft waren in die Billrothstraße im 19. Wiener Bezirk gekommen, um die KünstlerInnen zu feiern.

Zu sehen sind die Werke, die auch erworben werden können, in der Galerie des Rudolfinerhauses bis 24. September 2017.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nicola Treitl,
Unique Public Relations GmbH
Schönbrunner Straße 297, Stiege 1, 3.Stock, 1120 Wien
T: +43 1 877 55 43 53,
E: nicola.treitl@unique-relations.at
W: www.unique-relations.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RVR0001