Hernals: „Vielfalt statt Einfalt“ am Kalvarienberg

Kalvarienbergfest 2017 von 29.3. bis 16.4., Eintritt frei

Wien (OTS/RK) - Konzerte, Lesungen, ein Senioren-Cafe, Kunstwerke-Ausstellungen, Mitmach-Aktionen, Kinder-Unterhaltung und manch andere Programmpunkte erfreuen die Besucherinnen und Besucher des großen Kunst- und Kulturfestes am Kalvarienberg in Hernals: Von Mittwoch, 29. März, bis Sonntag, 16. April, werden allerlei nette Oster-Geschenke zum Kauf angeboten und es gilt die Devise „Vielfalt statt Einfalt“. Auf dem traditionsreichen Markt-Areal (17., Kalvarienberggasse, St.-Bartholomäus-Platz) verleben Jung und Alt frohe Stunden. Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 9.00 bis 18.00 Uhr. Das „Live-Musikprogramm“ beginnt am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils ab 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nähere Auskünfte: Telefon 49 333 41 („Bildungsagentur“).

Eröffnung durch BVin Pfeffer und Konzert der Gardemusik

Um die Organisation des „Kalvarienbergfestes 2017“ kümmert sich der „Verein zur Förderung alternativer Bildungsprogramme“, auch bekannt als „Bildungsagentur“. Am Mittwoch, 29. März, nimmt die Bezirksvorsteherin von Hernals, Ilse Pfeffer, um 11.00 Uhr, die Eröffnung des Marktes vor. Dazu konzertiert die „Gardemusik des Militärkommandos Wien“. Bis Sonntag, 16. April, gibt es immerzu ein Bastel-Programm (Gestecke, Armreifen, etc.) sowie fallweise Auftritte beliebter Künstler, darunter das Wienerlied-Duo „16er Buam“ und die „Wiener Blues“-Gebrüder „Spechtl & Spechtl“. Von einer „MUK Electric Guitars Bigband“ bis zur Südamerika-Combo „Thunupa“ musizieren verschiedenste Ensembles auf der Bühne am Markt. Die packenden Konzerte für jeden Geschmack sind gratis.

Am Wochenende kommt der Geschichten-Erzähler „Der Nachtwächter“ zum „Kalvarienbergfest 2017“. Zeitweilige Vorstellungen für den Nachwuchs (Zauberhase „Buxi“, Dolomiten-Kasperl, u.a.) und für Senioren („Bingo-Zeit“), vielerlei Möglichkeiten zum kreativen Schaffen unter Anleitung erfahrener Künstler sowie zusätzliche Unterhaltungsangebote im „Cafe-Restaurant Kalvarienberg“ (etwa „Elvis lebt - Toni Stolwitzer singt live!“) werden gewiss viele Menschen zu mehrfachen Besuchen am Kalvarienberg bewegen. Infos von den Organisatoren via E-Mail: office@bildungsagentur.at.

Allgemeine Informationen:
Kalvarienbergfest 2017:
www.kalvarienbergfest.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006