SPÖ Wien gratuliert der EU zum 60. Geburtstag

Städte müssen bei EU-Politik mehr mitreden

Wien/Brüssel (OTS/SPW) - "Wien ist eine europäische Hauptstadt, die für viele Städte der EU Vorbild ist. Rund zwei Drittel der europäischen Bevölkerung leben in Städten. Städte haben aus diesem Grund eine Verantwortung für einen Großteil der Menschen in der Europäischen Union. Die EU der Zukunft muss daher den Städten mehr Rechte bei der Gestaltung von europäischer Politik geben“, sagt die Landesgeschäftsführerin der Wiener SPÖ, Sybille Straubinger, am 60. Jahrestag der Gründung der Europäischen Union. Konkret gehe es um zentrale Fragen wie öffentliche Dienste, nachhaltige Investitionen und die Digitalisierung unserer Lebens- und Arbeitswelt, auch in der Stadt.


Anlässlich des heutigen runden Geburtstags regt Michaela Kauer, Vorsitzende der SPÖ Sektion Brüssel, an: "nicht über 'mehr Europa in Wien', sondern über 'mehr Stadt in Europa'“ nachzudenken. "60 Jahre ist nicht lange für einen so einzigartigen politischen Raum wie die EU. Wir müssen aufhören, von einem 'europäischen Projekt' zu reden. Die EU ist ein Politikfeld, das wir als selbstverständliche Ebene bearbeiten und gestalten müssen. Ein 'Projekt' wird niemand wählen, eine politische Union schon.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
Lisa Fuchs, MSc
Tel.: 0676/4423235
lisa.fuchs@spw.at
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001