Huawei und Frequentis unterzeichnen Absichtserklärung zur intensiven Kooperation im Bereich der öffentlichen Sicherheit

Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) - Huawei und Frequentis, ein weltweit führender Anbieter von Kommunikations- und Informationslösungen für sicherheitskritische Branchen, haben auf der CeBIT 2017 eine Absichtserklärung unterzeichnet. Diese sieht die gemeinsame Entwicklung eines offenen Ökosystems für Lösungen im Bereich der öffentlichen Sicherheit vor, um Städte sicherer zu machen.

Angesichts wachsender Bedrohungen der öffentlichen Sicherheit hat sich Huawei entschlossen, zusammen mit Branchenpartnern ein lebendiges, robustes und offenes Ökosystem für die Safe City zu entwickeln.

Bei der Partnerschaft zwischen Huawei und Frequentis geht es darum, ein blühendes Ökosystem für die öffentliche Sicherheit auf den Weg zu bringen, was sich letztendlich in einem höheren Maß an Sicherheit für die Bevölkerung niederschlägt. Gleichzeitig werden für Firmen, die im Bereich der öffentlichen Sicherheit tätig sind, durch Innovation Effizienzen geschaffen. Die Partnerschaft erstreckt sich auf EMEA, den Asien-Pazifik-Raum und Lateinamerika.

Huawei und Frequentis planen die gemeinsame Entwicklung einer Einsatzvermittlungslösung der nächsten Generation für Einsatzzentralen und Leitstellen. Die gemeinsam erdachte Lösung soll sich durch Merkmale wie behördenübergreifende Integration von Beratungs- und Überwachungssystemen sowie Sprach- und Datenübertragungsdienste in Echtzeit auszeichnen. Für die öffentliche Sicherheit zuständige Behörden profitieren von Effizienzgewinnen und geringeren Gesamtbetriebskosten bei einsatzkritischen IT-Investitionen.

Die Kooperation zwischen den beiden Unternehmen ist die jüngste in einer Reihe von Partnerschaften, die Huawei angestrengt hat, um durch kollaborative Innovationsarbeit das Konzept der Safe City zum Leben zu erwecken.

"Durch die Kooperation mit Frequentis will Huawei gemeinsame Ökosysteme der Innovation errichten, den digitalen Wandel voranbringen und eine industrielle Revolution im Bereich der öffentlichen Sicherheit auf den Weg bringen", sagte Xiaoke Li, Vice President von Huawei of West Europe Enterprise, Huawei Technologies Co., Ltd. "Huawei plant mehr Mittel in die Kollaboration mit Branchenpartner zu investieren, um bessere und kosteneffiziente Lösungen für die öffentliche Sicherheit anzubieten."

Die Bereiche der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen sind in der Absichtserklärung zwischen Huawei und Frequentis dargelegt. Man wird bei Design, Entwicklung, Validierung und Bündelung von Angeboten für Safe Citys kooperieren. Frequentis hat im Huawei OpenLab in München bereits eine Demoumgebung eingerichtet.

"Frequentis freut sich darauf, seine Kompetenzen und sein innovatives Produktportfolio mit den Stärken von Huawei zusammenzulegen, um verbesserte sicherheitskritische Lösungen mit echtem Mehrwert für Leitstellen anzubieten. Davon profitieren Kunden auf der ganzen Welt, die für den Schutz von Leben und Eigentum und die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit verantwortlich sind", sagte Johann Schweiger, Director Global Sales bei Frequentis AG.

Neben dieser Partnerschaft haben die beiden Unternehmen vereinbart, eine Reihe von Kooperationsprojekten auf der ganzen Welt aufzulegen mit dem Ziel, durch innovative Lösungen für Safe Citys die öffentliche Sicherheit zu verbessern.

Informationen zu Huawei

Huawei ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT).

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Huawei unter www.huawei.com.

Rückfragen & Kontakt:

für Medien:
Selina Xing
+86-755-8924-7615
Xingziyue@huawei.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0018