Gahr: Brenner-Basis-Tunnel bringt durchgehende Verkehrsachse Berlin – Palermo

ÖVP-Rechnungshofsprecher: Empfehlungen des Rechnungshofes werden ernst genommen – das Projekt ist auf Schiene!

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Der Brenner-Basis-Tunnel ist eines der größten und wichtigsten Infrastruktur-Projekte unserer Zeit für Österreich und speziell für das Land Tirol. Der Rechnungshof begleitet dieses Projekt mit Prüfungen, Berichten und Empfehlungen. Diese Empfehlungen nehmen wir sehr ernst und versuchen, sie bestmöglich umzusetzen. Klar ist aber, dass das Projekt auf Schiene ist, einen guten, einhaltbaren Zeitplan vorsieht und jetzt in höchster Qualität umzusetzen ist. Das erklärte ÖVP-Rechnungshofsprecher Abg. Hermann Gahr, Abgeordneter aus Tirol, anlässlich der heutigen Sitzung des Rechnungshofausschusses.

„Der Brenner-Basis-Tunnel ist nicht nur ein wichtiges Verkehrs- und Infrastrukturprojekt, sondern wir sehen auch die Vorteile für die Umwelt und vor allem für die Lebensqualität der Tiroler Bevölkerung“, betonte Gahr. „Die durchgehende Verkehrsachse Berlin – Palermo ist für die Verkehrsversorgung der Bevölkerung in den betreffenden Regionen ebenso von unverzichtbarer Qualität wie die durchgehende Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene. Dazu braucht es vor allem den Schulterschluss von Österreich, Deutschland, Italien und der EU – was die Zeit- und Aktionspläne für die Zulaufstrecken betrifft, aber auch, was die Finanzierung betrifft.“ Betreffend der Zulaufstrecken gebe es derzeit vor allem aus Deutschland (Bayern) negative Signale, bedauert Gahr, hofft aber auf eine zufriedenstellende Lösung.

Was die Finanzierung betrifft betonte Gahr, „dass wir die EU betreffend Co-Finanzierung nicht aus ihrer Pflicht entlassen werden. Es geht darum, dass wir auch für die Jahre nach 2020 die Finanzierung sicherstellen.“ Italien und Österreich finanzieren den Großteil des Projektes, die EU hat eine Co-Finanzierung von bis zu 30 Prozent zugesagt. „Wir werden darauf achten, dass diese Zusage eingehalten wird und eine Finanzierung des Brenner-Basis-Tunnels bis zu dessen Fertigstellung im Jahr 2026 oder 2027 gesichert bleibt. Der Zeitplan passt, die Notwendigkeit ist evident - wir setzen auf eine qualitätsvolle Umsetzung des Brenner-Basis-Tunnels“, schließt Gahr. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002