FPÖ-Wien stellt Verlangen auf Sonderlandtag: „Doppelstaatsbürgerschaften: Hart durchgreifen!“

Missbrauch bei österreichisch-türkischen Doppelstaatsbürgerschaften muss abgestellt werden

Wien (OTS) - Unter dem Titel „Doppelstaatsbürgerschaften: Hart durchgreifen!“ verlangt die Wiener FPÖ eine Sondersitzung des Landtages. „Der bekanntgewordene Missbrauch bei österreichisch-türkischen Doppelstaatsbürgerschaften muss genau durchleuchtet und dringend abgestellt werden“, erklärt der freiheitliche Klubobmann im Rathaus, Dominik Nepp, das Verlangen. Zudem wird die FPÖ eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft einbringen, durch die juristisch geklärt werden muss, warum der Magistrat bei ihm gemeldeten österreichisch-türkischen Doppelstaatsbürgerschaften nicht reagiert hat. „Wir erinnern die Wiener Stadtregierung an ihre Verpflichtung, den geltenden Gesetzen auch nachzukommen“, schließt Nepp. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Tel.: 0664 540 3455
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001