Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 24.3.: „(R)Evolution in orange“

Wien (OTS) - Der oberösterreichische Motorradhersteller KTM will erstmals in der MotoGP durchstarten - Volker Obermayr hat sich für „Saldo - das Wirtschaftsmagazin“ die wirtschaftliche Seite des Großprojekts genauer angesehen. Der Bericht ist am Freitag, den 24. März um 9.42 Uhr in Ö1 zu hören.

Die Innviertler Zweiradschmiede KTM hat sich erneut ein ambitioniertes Ziel gesteckt. Das Unternehmen mit den orangen Rahmen will auch in der Königsklasse des Motorradrennsports den WM-Titel erreichen. Ab diesem Wochenende fährt das Werksteam erstmals um Punkte in der MotoGP. Mehr als zwei Jahre lang haben KTM Industries in Mattighofen den Prototypen für den prestigeträchtigen Bewerb entwickelt. Sie haben eng mit heimischen Partnern kooperiert und sich das Know-how aus off-road sowie Straßenrennsport zu Nutze gemacht. Europas größtem Motorradhersteller geht es bei Vision und Mission nicht nur um einen WM-Titel. Über Erfolge auf der Rennstrecke wollen die Oberösterreicher den dominierenden Herstellern aus Japan weitere Marktanteile abnehmen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001