AAHRPP akkreditiert neun weitere Forschungsorganisationen

Washington (ots/PRNewswire) - Die Institution "Association for the Accreditation of Human Research Protection Programs" gab heute bekannt, dass sie neun weitere Forschungsinstitutionen akkreditiert hat - in den USA, Belgien, China und Taiwan.

Die neu akkreditierten Institutionen umfassen Krankenhäuser, akademische Institutionen und integrierte Gesundheitswesen-Systeme. Es handelt sich um:

  • Peking Tiantan Hospital, Capital Medical University, Peking, China
  • Chi Mei Medical Center, Tainan, Taiwan
  • Houston Methodist, Houston, Texas
  • St. Joseph Health, Irvine, California
  • State University of New York, College of Optometry, New York, New York
  • Taipei Veterans General Hospital, Taipei, Taiwan
  • Universitair Ziekenhuis Brussel, Brüssel, Belgien
  • University of New Mexico, Albuquerque, New Mexico
  • Xiyuan Hospital of China Academy of Chinese Medical Sciences, Beijing, China

"Diese Akkreditierungen sind die neuesten Anzeichen dafür, dass die AAHRPP-Normen für Forschungsschutz zu einem internationalen Benchmark für qualitativ hochwertige, ethisch vertretbare Humanforschung wurden - und das macht für uns alle einen Unterschied aus," sagte Elyse I. Summers, President und CEO von AAHRPP.

"Um es anders auszudrücken: Organisationen, die sich für die AAHRPP-Akkreditierung engagieren, verpflichten sich auch dahingehend, ethische Forschung auf der höchsten Stufe durchzuführen, so dass wir unsererseits hinsichtlich der Ergebnisse und der durch sie möglich gemachten Fortschritte zuversichtlich sein können."

Bisher haben sich 238 Organisationen die AAHRPP-Akkreditierung verdient. Von diesen befinden sich 41 außerhalb der Vereinigten Staaten. "Mehr und mehr werden sich Organisationen bewusst, dass klinische Forschung ein weltweites Unterfangen ist und der Schutz der Teilnehmer eine weltweite Verantwortung darstellt," sagte Summers.

Um sich die AAHRPP-Akkreditierung zu verdienen, müssen Organisationen zeigen, dass sie auf jeder Ebene ihrer Forschungsvorhaben umfassende Sicherheitsmaßnahmen etabliert haben und dass sie hinsichtlich Forschung hohe Standards einhalten. Im heutigen weltweiten kollaborativen Forschungsunterfangen verlassen sich Organisationen, um vertrauenswürdige Forschungspartner zu identifizieren, zunehmend auf den AAHRPP-Akkreditierungsstatus.

AAHRPP hat Organisationen in 47 US-Bundesstaaten, in Belgien, Brasilien, Kanada, China, Indien, Mexiko, Korea, Saudi-Arabien, Singapur, Südafrika, Taiwan und Thailand akkreditiert. Alle größeren, unabhängigen institutionellen US-Prüfgremien haben sich die AAHRPP-Akkreditierung verdient. Außerdem haben mehr als 60 Prozent der forschungsintensiven Universitäten der USA und mehr als 65 Prozent der US-amerikanischen medizinischen Fakultäten entweder die AAHRPP-Akkreditierung oder haben mit dem Akkreditierungsprozess begonnen. Die weltweit größte staatliche Unterstützerin von Forschung, die US-amerikanische Gesundheitsbehörde National Institutes of Health (NIH), hat sich die Akkreditierung verdient, genauso wie auch Pfizer, Inc., der größte industrielle Sponsor im Bereich klinischer Forschung.

Informationen zu AAHRPP: Als gemeinnützige Organisation sorgt AAHRPP für die Akkreditierung von Organisationen, die Humanforschung durchführen oder überprüfen und beweisen können, dass ihre Schutzmaßnahmen jene übersteigen, die von der US- Regierung gefordert werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.aahrpp.org.

WEITERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE VON: Sarah Kiskaddon Vice President, Global Development and Public Affairs skiskaddon@aahrpp.org +1 (202) 783-1112

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004