AVISO: "Mobilität von morgen: Lenker, Fahrlehrer und Führerscheinprüfer fit für die Zukunft machen"

Red Bull Ring, 24. März 2017, Pressegespräch um 10 Uhr

Wien (OTS) -  Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Doch wie lassen sich technische Innovationen, gesetzliche Vorschriften und Lenkerausbildung miteinander verknüpfen? Über Chancen und dringend benötigte Initiativen, um die Verkehrspolitik „unter Strom zu setzen“, diskutieren am 24. März 2017 über 600 Experten aus ganz Europa beim Fahrlehrertag und Bundesfahrprüfertag 2017 am Red Bull Ring. Ehrenschutz der Veranstaltung hat Verkehrsminister Mag. Jörg Leichtfried.  

Die Eröffnung findet um 9 Uhr statt, in der Folge dürfen wir Sie zu einem Pressegespräch einladen:

 

Ihre Gesprächspartner:

Abg. z. NR Anton Heinzl, Obmann Verkehrsausschuss Parlament

Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der WKÖ

Herbert Wiedermann, Obmann Fachverband Fahrschulen und Allg. Verkehr der WKÖ

 

Ort: Freitag 24. März 2017, 10.00 Uhr

Zeit: Red Bull Ring Spielberg, voestalpine wing, Hauptsaal

 

Akkreditierung für Medienvertreter: Anmeldung bis zum 22. März 2017 unter:  office@anc.at

Für Journalisten aus Wien wird ein Shuttleservice eingerichtet. Abfahrt 6:15 Uhr Schwedenplatz, Rückreise und Ankunft in Wien um ca. 15:00 Uhr.

 

Fahrlehrertag und Bundesfahrprüfertag 2017

Der Fahrlehrertag und der Bundesfahrprüfertag finden als gemeinsamer Event heuer bereits zum dritten Mal statt. 600 Experten des Führerschein- und Fahrschulwesens werden heuer dabei zum Schwerpunktthema Elektromobilität diskutieren und ihre Erfahrungen weitergeben. Mehr als 300 Teilnehmer kommen aus den Fahrschulen, 240 Prüfer werden von den Landesregierungen entsendet, dazu kommen zwei Dutzend Instruktoren und Vortragende.

Die gemeinsame Weiterbildung von Fahrpersonal und Prüfer ist in der Art europaweit einzigartig und wurde vom Fachverband der Fahrschulen in der WKÖ und dem Verkehrsministerium zusammen initiiert.

 

Tests der neusten Elektroautos und E-Bikes im Driving Center

Allen Journalisten stehen sämtliche Fahrzeuge (Elektroautos/E-Bikes)  der 14 Aussteller und Partner zu Testfahrten zur Verfügung.
BMW stellt die vollelektrischen BMW i3 und BMW i8 (Hybrid) zur Verfügung. Von Hyundai können Sie den neuen Hyundai IONIQ elektro testen, bei Nissan können Sie mit einem Nissan LEAF, von KIA mit einem Soul und einem Ceed Ihr Fahrkönnen auf den letzten technischen Stand bringen. Von Renault können Sie einen Renault ZOE steuern. Tesla-Fahrten können Sie auf einem Tesla Model S absolvieren. VW präsentiert seinen e-Golf.

Bikes präsentieren die Marken ZERO Motorcycles, Modelle DS, S, SX, sowie BMW, Modell C Evolution und Yamaha, MT-07, MT-09 und Harley Davidson, Modelle 750er, 883er, 1200er. Achtung: Für Testfahrten müssen Helm, Jacke und Handschuhe mitgenommen werden.

 

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Fahrschulen und Allgemeiner Verkehr

BERUFSGRUPPE Fahrschulen

Geschäftsführer: Dr. Stefan Ebner

Wirtschaftskammer Österreich

Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Telefon: 05 90 900 3160

e-mail: fahrschulen@wko.at

Presseanmeldungen/Koordinierung Testfahrten & Shuttleservice:
Alex Nausner
Mobil: 0677 614 06 233
Email: office@anc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005